Richtig essen und bewegen macht die Nieren stark

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz/Heinsberg. Unter dem Motto „Gesunde Ernährung – Gesunde Nieren“ möchte die Deutsche Nierenstiftung für das Thema sensibilisieren. Derzeit sind nach Angaben der Stiftung über 100.000 Menschen in Deutschland auf ein Nierenersatzverfahren, wie Dialyse oder Transplantation angewiesen.

Im Rahmen der Nierenwochen macht auch das Dialysezentrum MVZ Diaverum Erkelenz mit einem Informationsstand auf das Thema aufmerksam – und zwar am Donnerstag, 16. März, von 14 bis 17 Uhr im Eingangsbereich des Krankenhauses Heinsberg und am Dienstag, 21. März, von 14 bis 17 Uhr im Eingangsbereich des Krankenhauses Erkelenz.

Ein Nierenversagen kann grundsätzlich jeden treffen, besonders gefährdet sind allerdings übergewichtige Menschen. Die Zahl der durch Übergewicht verursachten Nierenschäden hat sich in den vergangenen 30 Jahren bereits verzehnfacht.

Übergewicht ist nicht nur ein Risikofaktor für Herzkreislauferkrankungen, sondern geht auch an die Nieren. Übergewichtige Menschen leiden oft unter Bluthochdruck und der schädigt die Blutgefäße in den Nieren. Zudem entwickeln übergewichtige Menschen häufig einen Diabetes mellitus. Etwa 30 bis 40 Prozent der Diabetiker weisen Nierenschäden auf.

Jedes Jahr werden mehr als 2000 Patienten in Folge von Diabetes mellitus dialysepflichtig. Regelmäßige Kontrollen der Nierenfunktion sollen bei allen Patienten mit Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht gemacht werden. Richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und Entspannung machen die Nieren stark.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert