Rettungswagenbesatzung dreist bestohlen: Täter gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Fahndungsfoto Rettungwagen
Wer kennt diesen Mann? Die Bilder einer Überwachungskamera zeigen den Mann, der im Oktober 2014 die Besatzung eines Rettungswagens vor dem Heinsberger Krankenhaus ausplünderte. Foto: Polizei

Heinsberg. Die Polizei Heinsberg sucht nach einem Unbekannten, der die Besatzung eines Rettungswagens bei einem Einsatz bestohlen hat. Rund anderthalb Jahre nach der Tat liegen nun Bilder einer Videokamera vor, von denen sich die Polizei Hinweise auf den Täter erhofft.

Am 11. Oktober 2014 gelang es dem unbekannten Täter, eine Geldbörse, ein Handy und ein Navigationsgerät aus dem Krankenwagen zu stehlen, während der vor dem städtischen Krankenhaus in Heinsberg stand. Die Rettungskräfte waren gerade dabei, einen Patienten einzuliefern. Zwar konnten die Rettungskräfte den Täter noch kurzzeitig verfolgen, doch ihm gelang schließlich die Flucht.

Die bisherigen Recherchen der Polizei führten noch nicht zu der Festnahme des dreisten Diebes. Mittlerweile liegen jedoch Bilder vor, auf denen nach Angaben der bestohlenen Einsatzkräfte der Täter zu sehen ist. Nach Anordnung des Amtsgerichts Aachen wurden diese Aufnahmen nun veröffentlicht, um Hinweise auf den Täter zu erhalten.

Das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen bittet um Hinweise an Telefon 02452/9200.

Leserkommentare

Leserkommentare (10)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert