Reitturnier auf Hohenbusch: 600 Pferde gehen an den Start

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Am 5., 7. und 8. Mai dreht sich auf Hohenbusch wieder alles ums Pferd. Zum 65. Erkelenzer Reit- und Springturnier werden rund 3000 Besucher erwartet. Bislang genannt wurden 600 Pferde in 32 Prüfungen mit rund 1200 Starts.

Ausrichter ist wieder der Erkelenzer Reit- und Fahrverein, der seit den 80er Jahren auf Hohenbusch ansässig ist und die ehemalige Klosteranlage einmal im Jahr zum Mekka der Pferdefreunde aus der gesamten Region macht.

„Wir brauchen uns nicht zu verstecken“ betont Josef Küppers, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins. Auch Bürgermeister Peter Jansen betont, dass die Dimension des Turniers „schon beeindruckend“ sei. Eine Traditionsveranstaltung wie das Spring- und Reitturnier werde natürlich von der Stadt sehr geschätzt und nach Möglichkeit auch unterstützt. Die Tatsache, dass am selben Wochenende der Bundesköniginnentag in der Erkelenzer Innenstadt gefeiert wird, tue dem keinen Abbruch. Weder Küppers noch Jansen oder die Stadtmarketingreferentin Nicole Stoffels sehen ein Problem in den beiden parallel stattfindenden zertifizierten Stadtmarketing-Veranstaltungen.

Die Bandbreite der Prüfungen reicht vom Reiterwettbewerb und die Führzügelklasse bis hin zu den hohen Klassen. Zu den Publikumsmagneten gehören da sicher die Dressurprüfungen bis zur Klasse „S“ und die Springprüfungen bis zur höchsten Klasse „M“.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. So zeigen zum Beispiel die Voltigiergruppen des Vereins ihr Können. Rund 40 Kinder gehören den Gruppen an. Gespannt sein darf man auch auf die Choreographie der Gruppe Quadrille, die ebenfalls aus Mitgliedern des Vereins besteht.

Der Förderverein Hohenbusch wird auch in diesem Jahr wieder Führungen über das Gelände und durch die Gebäude des ehemaligen Klosters anbieten. Das Kinderschminken, zu dem das Jugendamt der Stadt einlädt, darf natürlich auch nicht fehlen.

An den drei Turniertagen werden rund 50 ehrenamtliche Helfer im Einsatz sein, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert