Reichlich Lob für die große Kaninchen-Gemeinschaftsschau

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11079735.jpg
Siegerbild mit Dame und Jugend bei der Gemeinschaftsschau der Rassekaninchenzuchtvereine aus Gillrath und Langbroich. Foto: agsb

Gangelt-Schierwaldenrath. In der Eisenbahnhalle der Selfkantbahn wurde es für die über 100 Ausstellungstiere am Samstagabend ruhig, in der benachbarten Bahnhofsgaststätte dagegen lauter.

Die beiden Rassekaninchenzuchtvereine Langbroich und Gillrath hatten zum gemeinsamen Abend mit Siegerehrung geladen. Norbert Mertens, Vorsitzender des Vereins R384 Langbroich, begrüßte die Besucher auch im Namen seines Kollegen Anton van de Winkel, dem Vorsitzenden von R179 Gillrath. In seiner Funktion als Kreisvorsitzender überbrachte Mertens die Grüße des Kreisverbandes, aus dessen Vereinen der eine oder andere Vertreter erschienen war. Er würdigte die Zusammenarbeit beider Vereine, und bezeichnete die Gemeinschaftsschau als die größte Lokalschau im Kreisgebiet Heinsberg. Mertens begrüßte den Schirmherrn Josef Rütten aus Stahe-Niederbusch, seit Jahren ein Freund beider Vereine.

„Lobenswert ist, dass sich zwei Vereine zu diesem Schritt zusammengetan haben, um eine sehr ansehnliche Schau zu präsentieren“ erklärte Rütten in seinem Grußwort. Rütten würdigte das Engagement beider Vereine und bezog auch die Jugendarbeit ein. „Gerade auch für Kinder und Jugendlich ist die Kleintierzucht von nicht zu unterschätzender Bedeutung, weil sie einen liebevollen und artgerechten Umgang mit Tieren vermittelt“, so Rütten weiter.

Wichtigster Programmpunkt des Abends war die Prämierung der besten Tiere der Lokalschau sowie die Ehrung der Vereinsmeister der beiden veranstaltenden Vereine. Dreimal wurde die Landesverbandsmedaille verliehen. Bei den Senioren erhielten Anton van de Winkel für seine Zucht „Loh schwarz“, die Zuchtgemeinschaft Thoma/Gerards (Kleinsilber gelb) und Tobias Dahmen (Kleinsilber hell) diese Auszeichnung.

Als Vereinsmeister (VM) des R179 Gillrath wurden Anton van de Winkel (1. VM), Peter Laumen (2. VM) und Dio Paulus (3. VM) ausgezeichnet. Für die Gillrather stellte Peter Laumen das beste männliche sowie das beste Alttier sowie Anton van de Winkel das beste weibliche Tier dieser Schau.

Meisterliche Jugend

Für den R384 Langbroich wurden als Vereinsmeister die Zuchtgemeinschaft Thoma/Gerards (1. VM), Norbert Mertens (2. VM) und Jimmy von Krüchten (3. VM) ausgezeichnet. Ehrenpreise gab es für Stefan Reinartz, Heidi Mertens, Ramona Effner und Josef Dohmen. Das beste Alttier stellte Stefan Reinartz, das beste weibliche Tier Norbert Mertens und die Zuchtgemeinschaft Thoma/Gerards das beste männliche Tier.

Im Bereich der Jugend holte sich Tobias Dahmen die Vereinsmeisterschaft vor Pia Mertens (2. VM) und Jonas Mertens (3. VM). Tobias Dahmen stellte sowohl das beste männliche als auch das beste weibliche Tier. Den Vergleichspokal des R179 und R384 sicherte sich Helmut Gerards.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert