Realschule Heinsberg: Leckerer Honig im grünen Klassenzimmer

Letzte Aktualisierung:
5874911.jpg
Die Schüler der Klasse 7 TC der Heinsberger Realschule studierten die Insekten auf der Wildblumenwiese in der Sondkull millimetergenau.

Heinsberg-Kirchhoven. Der Verein für Gartenkultur und Ortsverschönerung Kirchhoven freute sich, neben den jährlichen Pflanzaktionen mit der Grundschule Kirchhoven und den Kindergärten aus Kirchhoven und Lieck auch einmal eine Biologieklasse aus der städtischen Realschule in Heinsberg begrüßen zu können.

Die Klasse 7 TC hatte im Vorfeld das Thema Insekten im Biologieunterricht besprochen, diese gesammelt und mikroskopiert. Nun sollten entsprechende Insekten in freier Natur beobachtet werden. Hierzu eignete sich dann besonders die Wildblumenwiese in der Sondkull, leider spielte das Wetter, wie so oft in diesem Sommer, nicht ganz mit.

Ein Imker vom Imkerverein Kirchhoven erklärte den Schülern und Lehrern einige interessante Dinge über das in der Sondkull ansässigem Bienenvolk und die Honigproduktion, dann gab es eine Honigprobe für alle Anwesenden. Auch am Kräuterbeet konnten die Schüler einige Geruchs- und Geschmackskostproben nehmen, wie zum Beispiel Lakritztagetes und Süßkraut. Anschließend gewannen die Lehrer ganz knapp ein Quiz über die Bestimmung von Holz- und Baumarten.

Außerdem gab es für die Schüler noch einiges zu entdecken, wie beispielsweise ein Wildbienenhotel, verschiedene Nistkästen, Fledermauskästen und eine Steinkauzbruthöhle. Trotz des regnerischen Wetters, auf das sich alle kleidungstechnisch eingestellt hatten, war es doch ein gelungener Vormittag.

Die Tür steht immer offen

Der Verein für Gartenkultur und Ortsverschönerung würde sich freuen, wenn auch in Zukunft des öfteren Klassen dem Beispiel der städtischen Realschule Heinsberg folgen würden und die Sondkull als Lehrpfad und somit auch das hier entstandene grüne Klassenzimmer nutzen würden, da in Kürze wieder neue Infotafeln dort aufgestellt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert