Rauschendes Bezirksschützenfest in Uetterath

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12480781.jpg
Festliche Tage in Uetterath: Im Mittelpunkt stand das Uetterather Königspaar Willi und Andrea Brudermanns (Bild oben). Bezirksbundesmeister Hans-Peter Goertz (unten links) ernannte seinen Vorgänger Arno Gossen zum Ehren-Bezirksbundesmeister, dem auch Schützen-Präses René Mertens gratulierte. Foto: agsb
12480783.jpg
Festliche Tage in Uetterath: Im Mittelpunkt stand das Uetterather Königspaar Willi und Andrea Brudermanns (Bild oben). Bezirksbundesmeister Hans-Peter Goertz (unten links) ernannte seinen Vorgänger Arno Gossen zum Ehren-Bezirksbundesmeister, dem auch Schützen-Präses René Mertens gratulierte. Foto: agsb

Heinsberg-Uetterath. Der Heimatabend beim Bezirksschützenfest Heinsberg war schon prächtig und ein wahrer Höhepunkt im Uetterather Vereinsleben, der Samstag mit dem Comedy-Abend mit Jürgen B. Hausmann bot ein weiteres glanzvolles Event. Der Sonntag sorgte dann für ganz besondere Farbtupfer in Uetterath.

Es war gegen 13.30 Uhr, da erklang aus einer Ecke des Ortes Spielmannsmusik und schien wie ein Echo durch Uetterath zu hallen. Insgesamt 18 Bruderschaften aus dem Schützenbezirk Heinsberg (Heinsberg, Lieck, Dremmen, Karken, Kirchhoven, Aphoven, Laffeld, Haaren, Porselen, Hülhoven/Grebben/Eschweiler, Brüggelchen, Schafhausen, Bocket, Obspringen, Braunsrath, Kempen) sowie befreundete Bruderschaften aus Straeten (Dekanat Gangelt/Selfkant) und Kraudorf-Nirm (Bezirk Geilenkirchen) zogen zur Festwiese an der Kirchaue.

Der Uetterather Ortskern blieb am Sonntagnachmittag autofrei – vor den Toren des Ortes standen Hunderte Autos dicht an dicht. Und trotz der unsicheren Wetterlage bewegte sich fast eine Völkerwanderung zum Festplatz zu bewegen, Uetterath stand ganz im Zeichen des Schützenfestes. Obwohl kurz vor der Feldandacht eine Sturmböe über Uetterath fegte und Petrus kurz die Schleusen öffnete, konnte dies allen Beteiligten auf der Festwiese die Festtagsstimmung nicht vermiesen.

Vor der Feldandacht durch die Geistlichen Hans Schmitz und René Mertens stand Arno Gossen vom Bezirksvorstand im Mittelpunkt. Der einstige Bezirks-Bundesmeister wurde von seinem Nachfolger Hans-Peter Goertz in diesem würdigen Ambiente zum Ehren-Bezirksbundesmeister ernannt.

Anschließend setzte sich der Festzug, angeführt vom Trommler- und Pfeiferkorps Schafhausen und dem Musikverein Uetterath, in Bewegung. Das Königspaar Willi und Andrea Brudermanns strahlte im schicken Outfit und war glänzender Farbtupfer auch im Festzelt. Wobei alle Majestäten der Bruderschaften im Mittelpunkt standen und alle Blicke auf sich zogen. Wellen von Applaus schallten durch den Ort, Uetterath erlebte einen prächtigen Festzug. Und neben den Majestäten und musizierenden Vereinen präsentierten die jeweiligen Fahnenträger ihre Vereinsfahne. Der Festzug war allerbeste Werbung für das Schützenwesen.

Die abschließende Parade lockte erneut zahlreiche Kirmesfreunde an – wie später auch im Festzelt der Tanz der Majestäten.

Am Kirmesmontag gab es dann kurz ein Durchschnaufen, bevor am frühen Abend ein weiterer Festzug und im Festzelt mit dem Königsball der krönende Abschluss folgen sollte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert