Radwandertag: Attraktive Touren, Live-Musik und Spiele

Letzte Aktualisierung:
12455252.jpg
Ab aufs Rad: Am Sonntag lockt der Niederrheinische Radwandertag mit tollen Touren und buntem Angebot. Foto: Stefan Klassen

Heinsberg/Erkelenz. „Mitradeln und gewinnen!“ heißt es wieder am gesamten Niederrhein. Mit einer Rekordbeteiligung von 72 Veranstaltungsorten an Rhein und Maas und einem Streckennetz von mehr als 2500 Kilometern findet am Sonntag, 3. Juli, der 25. Niederrheinische Radwandertag statt.

Auch im Kreis Heinsberg werden zahlreiche Routen angeboten, und an den Start- und Zielorten gibt es vielerorts ein interessantes Programm. In Wassenberg beispielsweise führen von den insgesamt 70 Routen allein sieben Strecken zwischen 36 und 57 Kilometern durch das Stadtgebiet.

Dabei geht es nicht um sportliche Leistungen, sondern um familienfreundliche Freizeitgestaltung. Der Start- und Zielpunkt ist auf dem Roßtorplatz. Wassenberg, inmitten der Streckenführung durch den Kreis Heinsberg und das niederländische Grenzgebiet (drei Routen) gelegen, ist durch seine zentrale Lage für die Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder besonders interessant.

Von dort aus kann jeder aus den angebotenen Strecken seine Route auswählen. Die kostenlosen Startkarten werden an der Meldestelle auf dem Roßtorplatz ausgegeben, in diesem Jahr erhalten die Radler außerdem einen Powerwürfel zur Stärkung.

Die Veranstaltung wird pünktlich um 10 Uhr mit dem Startschuss durch Bürgermeister Manfred Winkens freigegeben, der Start ist dann den ganzen Tag über möglich. Das Veranstaltungsprogramm mit Musik, Informationen, Unterhaltung und gastronomischen Angeboten lädt ganztägig die Radler zum Verweilen und auch die Nichtradler zu einem Aufenthalt ein.

Blutdruckmessungen

Für Unterhaltung sorgt das moderierte Programm mit Interviews und Live-Musik auf der Bühne. Das Duo MaNo (Manfred Geilhaupt und Norbert Dahmen) spielt Klassiker aus Rock, Blues, Country und Folk. Die Caritas und das Johanniter-Stift geben an ihren Ständen Tipps zur Gesundheitsvorsorge und Informationen über ihre Tätigkeiten in der Alten- und Krankenpflege sowie in der Seniorenbetreuung; sie gewährleisten auch den Sanitätsdienst.

Außerdem bieten sie den Radlern Blutdruck- und Blutzuckermessungen an und verschenken kleine Stärkungen an die Radfahrer. Für das leibliche Wohl sorgen der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, Löschgruppe Wassenberg, und die umliegenden Gastronomiebetriebe. Zum Veranstaltungsende gegen 17 Uhr folgt eine große Tombola mit attraktiven Preisen. Teilnahmeberechtigt sind alle Inhaber von Meldekarten, welche drei Anfahrtsvermerke unterschiedlicher Meldestellen aufweisen.

In Erkelenz gibt Bürgermeister Peter Jansen um 10 Uhr am Alten Rathaus den Startschuss zum 25. Niederrheinischen Radwandertag. Starterkarten gibt es ab 9.30 Uhr an der Stempelstation am Markplatz nahe des Alten Rathauses. Der Start ist im Laufe des Tages jederzeit möglich. Die Stempelkarten werden den ganzen Tag über ausgegeben.

Wer sich allerdings bei der Abschlusstombola die Chance auf ein hochwertiges Fahrrad nicht entgehen lassen möchte, sollte bis spätestens 17 Uhr seine Stempelkarte – versehen mit drei Stempeln – in eine der an allen Start- und Zielorten aufgestellten Lostrommeln werfen. Erkelenz ist erneut Start- und Zielort von gut ausgeschilderten Radrouten, die zur Erkundung der Erkelenzer Lande und der umliegenden Städte mit dem Drahtesel einladen.

Es wird wieder eine zusätzliche Familienroute von rund 24 Kilometern Länge ausgeschildert, die auch mit kleineren Pedalrittern zu schaffen ist. Die Familientour ist besonders beliebt, bietet sie doch attraktive Rastmöglichkeiten am Tüschenbroicher Schloss und am Haus Hohenbusch.

Eine Führung durch die altehrwürdige ehemalige Klosteranlage von Haus Hohenbusch bietet der Förderverein Haus Hohenbusch. Am Alten Rathaus wird eine Fachfirma den Service rund um das Fahrrad übernehmen. Zudem wird die 4. Erkelenzer Stadtmeisterschaft im Menschenkicker ausgetragen. Organisator ist Michael Kutz vom Kinderschutzbund Erkelenz.

Das ehrenamtlich organisierte Spaßturnier unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Peter Jansen wird von zahlreichen Vereinen und Unternehmen der Stadt mitgetragen. Die Erkelenzer Vereine werden auch bunte Aktionsstände präsentieren. Auch der vom Rotary Club Heinsberg für die Jugendarbeit im Kreis Heinsberg gespendete Bauwagen „Das U-Boot“ wird wieder vor Ort sein.

Darüber hinaus gibt es Funky-Jazz der Band Streetlight, einen Tanzauftritt des Silver Wings Square Dance Clubs Heinsberg, das Spielmobil des Jugendamtes der Stadt Erkelenz, Blutdruck- und Blutzuckerkontrollen der Caritas-Pflegestation Erkelenz und von den Landfrauen Heinsberg/Erkelenz angebotene Milch-Shakes.

Hüpfburg und Tombola

Wolfgang Dieder, Bürgermeister von Heinsberg, eröffnet den Radwandertag um 10 Uhr auf dem Marktplatz. Neben einem Informationsstand, an dem unter anderem Routenkarten erhältlich sind, dem Ersthelferdienst des Deutschen Roten Kreuzes und einer Fahrradausstellung inklusive Servicestation für kleinere Reparaturen ist in diesem Jahr auch ein Informationsstand der AOK Rheinland mit einer Torschussanlage, passend zur EM, auf dem Heinsberger Markt zu finden.

Für die kleinen Teilnehmer und Besucher stehen eine Hüpfburg und ein Spielmobil zur Verfügung. Auch in der Kreisstadt wird eine Tombola angeboten. Der Hauptpreis in Heinsberg ist ein Gutschein für ein Fahrrad im Wert von 600 Euro, zwei weitere Preise sind Einkaufsgutscheine über 300 Euro und 150 Euro. Die Stadt Heinsberg hat auch in diesem Jahr wieder einen Kurs für Handicap- und Rollstuhlfahrer rund um den Lago Laprello in den Routenplan aufgenommen, an dem sich auch die Lebenshilfe Heinsberg mit einer Gruppe beteiligen wird.

Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher ab 15 Uhr mit dem Livekonzert der Band BoW aus der Partnerstadt Ozimek in Polen. Die zweiköpfige Band feiert in ihrem Heimatland gerade große Erfolge und begeistert mit ihrem Indie-/Acoustic-Pop. Darüber hinaus wird ab 16.30 Uhr die im Heinsberger Land bekannte Band Atlantic spielen, die bei den Zuschauern mit Hits der 70er, 80er und 90er für ausgelassene Stimmung sorgen wird. Der Eintritt zu diesen Konzerten ist frei.

Auch in Waldfeucht erfolgt der Startschuss um 10 Uhr – auf dem Marktplatz in Waldfeucht, Brabanter Straße, wird ein Start- und Zielort mit Infostand eingerichtet. Weil beispielsweise auch die angrenzenden Kommunen Heinsberg, Gangelt, Selfkant, Echt, Montfort und Wassenberg mitmachen, hat der Start- und Zielort Waldfeucht im Streckennetz eine Mittelpunktfunktion mit zahlreichen Routen.

Teilnehmer können dort ab 10 Uhr mit dem Startschuss von Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen (oder später) eine der ausgezeichneten Routen aufnehmen und nach dem Anfahren weiterer Zielorte wieder dorthin zurückkehren.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, auf einer der zahlreichen Routen in Waldfeucht einen Zwischenstopp einzulegen oder dort zu verweilen. Ganztägig werden auch eine Hüpfburg für die Kinder, ein Fahrrad-Reparatur-Service und Fahrradverleih sowie ein Sanitätsdienst des DRK vorgehalten. Alle Teilnehmer, die ihre Starterkarte wieder abgeben, haben die Chance, den Hauptpreis (Gutschein über 200 Euro für Anschaffungen „rund um das Fahrrad“) zu gewinnen.

City-Trödelmarkt

Im Stadtgebiet von Hückelhoven wird der Start- und Zielort bei Sodekamp-Dohmen in Hilfarth sein. Um 10 Uhr eröffnet der stellvertretende Bürgermeister Dieter Geitner den Radwandertag. Auch wer nicht aufs Rad steigt, ist am Haus Sodekamp-Dohmen willkommen.

Eine Fachfirma wird vor Ort in einer Ausstellung die neuesten Fahrradtrends präsentieren und einen Fahrradservice und Pannendienst anbieten. Die Caritas-Pflegestation Hückelhoven wird den Blutdruck und Blutzucker der eifrigen Radler messen. Auch für das leibliche Wohl der Radsportfreunde und Besucher ist gesorgt. Nach einem ereignisreichen Tag beginnt um 17 Uhr am Haus Sodekamp-Dohmen die Tombola. Hauptpreis ist ein Fahrrad.

In Wegberg ist die Kontrollstelle an der Wegberg Mühle, mit Rastmöglichkeit in gemütlicher Atmosphäre am Stadtpark. Um 17 Uhr findet an der Wegberger Mühle unter den Teilnehmern eine Verlosung statt. Der Hauptpreis ist ein wertiges Fahrrad, weitere Preise sind Gutscheine der Hotels und Gastronomie in Wegberg. Gleichzeitig findet am Sonntag auch ab 11 Uhr der City-Trödelmarkt in der Innenstadt statt. Jeder kann mitmachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert