Radsportler meistern Rennen in Frankreich

Letzte Aktualisierung:
10470761.jpg
In den französischen Gebirgen gingen drei ERC-Fahrer auf „Tuchfühlung mit der Tour de France“.

Erkelenz. „Auf Tuchfühlung mit der Tour de France“ war der Erkelenzer Radsportclub. Drei ERC-Radler wählten schwere Gebirgsrennen in den französischen Alpen und im Zentralmassiv.

Mirko Steckel und Florian Floßdorf fuhren den „L’Ardechoise Velo Marathon“, der südwestlich von Lyon im Mittelgebirge auf 278 Kilometer über 16 „kleinere“ bis mittelhohe Pässe führte. Dirk Gütte ging beim Radmarathon „La Marmotte“ an den Start. Dieser führte östlich von Lyon durch die Hochalpen und endete nach 178 Kilometern und drei Alpenpässen in Alp d’Huez. In beiden Rennen mußten die ERC-Mitglieder bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Höhendifferenzen von über 5000 Metern bewältigen.

Zum Abschluss der Frankreich-Wochen testeten sich die Drei in der Provence am Tour-de-France-Mythos Mont Ventoux. Während Gütte es bei einer Auffahrt beließ, bewältigen Steckel und Floßdorf wenige Tage zuvor innerhalb von 24 Stunden gleich dreimal den 21 Kilometer langen Anstieg zum fast 2000 Meter hohen Gipfel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert