Radiokonzert bietet beste Unterhaltung

Von: us
Letzte Aktualisierung:
9854784.jpg
Großartig: der Musikverein St.Josef Bocket unter der Leitung von Jos Vogel beim 1. Radiokonzert in der Alten Schule in Bocket. Foto: Utz Schäzle

Waldfeucht-Bocket. 20 Jahre war es gute und unterhaltsame Tradition, dass der Musikverein St. Josef Bocket sich im Rahmen eines Frühjahrskonzertes einer breiten Öffentlichkeit präsentierte. Nun feierte eine völlig neue Konzertform, die garantiert alle Altersschichten ansprechen und begeistern soll, ihre Premiere.

Das 1. Musikverein- Bocket-Radiokonzert. „Freuen Sie sich auf einen besonderen Abend mit vielen Überraschungen, Comedy und Gesang. Überzeugen Sie sich neben den musikalischen- auch von den komödiantischen Talenten unserer Orchestermitglieder“ – so lautete die offizielle Ankündigung des Musikvereins St. Josef Bocket für das Frühjahrskonzert im „großen Sendesaal“ der zum Funkhaus umfunktionierten Alten Schule in Bocket. Und das Konzept ging auf.

Ein voller Saal, eine überaus positive Resonanz des begeisterten Publikums, und das Erfolgsrezept: Ein Radioprogramm mit Hits von Lieblingssendern der Hörer, präsentiert von einem modern eingestellten Musikverein Bocket unter der Gesamtleitung von Jos Vogel. Die Moderation wurde professionell über Radio eingespielt, Sänger Maurice Gehlen sang überzeugend und authentisch einige gecoverte Hits, was das Publikum staunen ließ. Sängerin Nicole Büscher musste aus gesundheitlichen Gründen absagen, kurzfristig übernahm Lisa Fuhrmann den nicht ganz einfachen Part, und sie machte ihre Sache wirklich hervorragend.

Dann ging es auf Sendersuche durch alle möglichen Musikrichtungen – und tatsächlich, es war für jeden etwas dabei: bei 1 Live rockig-fetzig mit „Coldplay on Stage“; Pop-Classics dann mit „The Best of Phil Collins“ mit gefühlvollem Gesang.

Bei WDR 5 gab es Filmklassik, Henry Mancinis „ It had better be tonight“ ließ Pink Panther grüßen. Schon alleine die Ansage bei BR Bayern1 war ein „urbayerisches Schmankerl“, was aber dann musikalisch folgte mit der „Chodounska-Polka“ war gepflegte Blasmusik vom Feinsten. Aus der Sky Radio-Rocknacht kam mit einem „Santana Portrait“ beste Radiounterhaltung mit tollen Effekten und klasse Background. Ein Sonderpunkt, der an die hervorragende Technik geht.

Die Hits der 90er Jahre und das Beste von Heute in 100,5 Das Hitradio waren vertreten im „Bon-Jov-Rock-Mix“, gecovert in einem tollen Duett von Lisa und Maurice. Mit Emotionen pur und Gänsehautfeeling war Radio Arabella mit dem Austro Pop „Bergwerk“ von Reinhard Fendrich vertreten. Der WDR 4 trumpfte auf mit dem musikalisch sehr unterhaltsam „Utopia“, und mit dem Evergreen „Für mich soll‘s rote Rosen regnen“, gesungen von Lisa.

Sänger Maurice, der dann nach einer heiteren Ansage übernahm, sang gekonnt im Swing Easy „Crooner‘s Serenade“. Der Hörerwunsch Nr. 1 – Helene Fischers Farbenspiel-Mix – war dann auch der Renner im Funkhaus Alte Schule Bocket.

Den Schlusspunkt unter das erfolgreiche 1. Radiokonzert setzte dann der Musikverein St. Josef Bocket mit der Zugabe „Berliner Luft“.

Lang anhaltender Beifall war der Lohn für eine gelungene Premiere, und für einen überaus unterhaltsamen Konzertabend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert