Radfahrer brutal angegriffen und schwer verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Wie aus dem Nichts haben zwei Unbekannte in der Nacht zu Samstag einen Fahrradfahrer aus Erkelenz angegriffen. Als der Mann stürzte, schlugen und traten die beiden Täter auf den 44-Jährigen ein und flüchteten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gegen 2 Uhr nachts radelte der Mann aus Erkelenz am Franziskanerplatz vorbei, auf dem momentan Fahrgeschäfte der Erkelenzer Kirmes aufgebaut sind.

Als er an einem Schaustellerbetrieb mit Trampolinen vorbeifuhr, griffen ihn plötzlich zwei Personen an, die er zuvor nicht bemerkt hatte. Der Radfahrer kam zu Fall, die Unbekannten schlugen und traten auf ihn ein. Dann ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten.

Der 44-Jährige begab sich zum Krankenhaus und die Untersuchungen ergaben, dass er durch die Schläge und Tritte schwere Kopfverletzungen erlitten hatte. Inzwischen ist er zur weiteren Behandlung in eine Fachklinik gebracht worden.

Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Möglicherweise kann eine Frau weiterhelfen, die zu dieser Zeit ihr Fahrrad durch eine Gasse in Richtung Franziskanerplatz schob und dann auf den verletzten Mann traf.

Die Polizei bittet deshalb die Zeugin sowie weitere Beobachter des Geschehens und Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich beim Kriminalkommissariat in Erkelenz unter der Rufnummer 02452/9200 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert