Wassenberg-Myhl - Quartettverein verteidigt Titel

Quartettverein verteidigt Titel

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
12069512.jpg
Die Sieger des Myhler Tischtennis-Hobbyturniers, Volker Meetz und Hans-Jürgen Seffner (2.u.3.v.l.) mit den Platzierten und den Turnierleitern Adrian Cherek (links) und Daniel Erdmann (vorne, rechts). Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg-Myhl. Insgesamt neun Mannschaften gingen beim Myhler Hobbyturnier im Tischtennis an den Start. Teilnehmen durften bei dem Wettbewerb in der Mehrzweckhalle nur Spieler, die nachweisen konnten, seit mindestens drei Jahren nicht mehr aktiv in einem Verein zu spielen.

Leider fehlten bei diesem Mal einige Vereine aus dem Ort gänzlich, was die Tischtennisfreunde sehr bedauerten. „Immerhin werden Veranstaltungen anderer Vereine im Ort durch Mitglieder der Tischtennisfreunde 1997 Füchse Myhl regelmäßig in großer Personenstärke besucht“, erklärte Adrian Cherek, der das Turnier gemeinsam mit Daniel Erdmann leitete.

Dennoch zeigte sich der Veranstalter mit der Teilnehmerresonanz im Vergleich zum Werbeaufwand für das Turnier zufrieden. Es verlief reibungslos und der „Spaß am Spiel“ stand für die Hobbyspieler natürlich im Vordergrund.

Mit dabei waren eine je eine Mannschaft des Trommler- und Pfeifercorps Rheinland Myhl, des Kirchenchors und der Interessengemeinschaft „GeMi“ sowie je zwei Teams der Feuerwehr-Löschgruppe Myhl, der Interessengemeinschaft Fallgasse und des Quartettvereins Myhl.

In der Vorrunde trat in zwei Gruppen jeder gegen jeden an. Gespielt wurde in Zweier-Teams, wobei zwei Gewinnsätze bis elf Punkte gespielt wurden. Es gewann die Mannschaft, die zuerst drei Spiele für sich entscheiden konnte. Dieser Spielmodus wurde bis einschließlich zum Finale beibehalten.

Dabei setzten sich in Gruppe 1 die erste Mannschaft des Quartettvereins sowie die erste Mannschaft der IG Fallgasse durch. In Gruppe zwei schafften die zweite Mannschaft der Feuerwehr-Löschgruppe sowie das Team des Trommler- und Pfeifercorps den Einzug in die K.o.-Phase. Im Spiel um Platz drei setzte sich das Trommler- und Pfeifercorps deutlich mit 3:0 gegen die zweite Mannschaft der Feuerwehr-Löschgruppe durch.

Im Finale gestaltete sich der Spielverlauf wesentlich enger. Am Ende gewann der Titelverteidiger, die erste Mannschaft des Quartettvereins, knapp mit 3:2 gegen die IG Fallgasse.

Das siegreiche Duo vom Quartettverein bildeten Volker Meetz und Hans-Jürgen Seffner. Der Wanderpokal für den Sieger des Turniers geht aufgrund des dritten Siegs in Folge in den Besitz des Quartettvereins über.

Das nächste Hobbyturnier ist für 2018 geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert