Proklamation und Hoppeditzerwachen beim Wenk

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
11236226.jpg
Prima Start hingelegt: Beim Roathemer Wenk wurden als Kinderprinzenpaar Joshua I. und Ann-Kathrin I. proklamiert. Foto: Koenigs

Hückelhoven. „Dat knutsche, dat kann hä schonn jut“ war eine spontane Äußerung von Josef Schulz, dem neuen Sitzungspräsidenten der Karnevalsgesellschaft Roathemer Wenk. So geschehen bei der Sessionseröffnung in der Ratheimer Mehrzweckhalle.

Gemeint war mit dieser Anspielung der neue Kinderprinz Joshua I. Der neue Sitzungspräsident teilt sich diese Aufgabe mit Klaudia Schippers, die ihn bei der Sessionseröffnung unterstützte.

Beim Wenk hat sich inzwischen ein kompletter Vorstandswechsel vollzogen, und so war es eine der ersten Pflichten des neu inthronisierten Kinderprinzenpaares, Prinz Joshua I. (Heinen) und seiner Lieblichkeit, Prinzessin Ann-Kathrin I. (Dienhof), und den neuen Vorstandsmitgliedern die Orden zu verleihen – der Vorsitzenden Marita Heinen, dem stellvertretenden Vorsitzenden und Sitzungspräsidenten Josef Schulz, der Geschäftsführerin Anna Mirbach, dem stellvertretenden Geschäftsführer Simon Grates, dem Schatzmeister Thomas Jodocy und der stellvertretenden Schatzmeisterin Johanna Pöppl.

Bevor es aber soweit war und das närrische Geschehen über die Bühne gehen konnte, musste zuerst der Hoppeditz erwachen. Ab dieser Session hat der Roathemer Wenk gleich zwei neue Hoppeditze, nämlich einen großen und einen kleinen Kinderhoppeditz. Der große war Petra Jodocy und der kleine war ihr Sohn Phillip. Beide mussten geweckt werden.

Diese Aufgabe hatten die Mädchen der kleinen Garde der TSG Rot Weiß Ratheim übernommen. Die Mädchen zwischen vier und zehn Jahren gaben ihr Bestes. Sie schüttelten die Hoppeditze nach besten Kräften – und siehe da, auf einmal waren der große und kleine Hoppi wach. Und jetzt ging‘s so richtig los. Auf der Bühne wirbelten die Tanzmariechen und Tanzgruppen – und die Stimmung war bestens.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert