Proklamation und Frühschoppen der Kemper Gröne

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11586139.jpg
Jetzt sind sie ganz offiziell im Amt: Prinz Walter IV. und Prinzessin Maggi (Ehepaar Forscheln) mit Ehrenpräsident Hans-Werner Windeln sowie den Adjutanten Kalle Erkens und Stefan Meyer (von links), Präsident Guido Peters, Ehrenpräsident Christian Heuter und Adjutant Gerd von Helden (von rechts). Fotos (2): Anna Petra Thomas Foto: Anna Petra Thomas
11586143.jpg
Die Prinzengarde der Kemper Gröne feierte ihr 11-jähriges Bestehen, sehr zur Freude von Präsident Guido Peters und Trainerin Melanie Louis (von links) sowie des Vorsitzenden Christoph Tholen (rechts). Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg-Kempen. Ganz viel „Flower-Power“, Topfpflanzen in Grün und Weiß, wurde noch schnell auf den Tischen im Zelt verteilt, dann war es auch schon soweit: Pünktlich um 10.11 Uhr startete die KG Kemper Gröne am Sonntag in den Zeltkarneval auf dem Marktplatz. Mit dem karnevalistischen Frühschoppen, als deren Erfinder die Kempener gelten, ging‘s los.

„So früh wie nie zuvor“, bemerkte Präsident Guido Peters in seiner Begrüßung, seien doch auch in Kempen gerade erst drei kostümierte Könige unterwegs gewesen. „Mit Helau und Flower-Power pur feiern wir in Kempen an der Rur“, rief er das Motto der Gröne aus und lieferte seine Interpretation gleich mit: „Bunt, farbenfroh und friedlich lachen, tanzen und singen“ wolle man in Kempen, „einfach Karneval pur“ erleben.

Noch einmal tanzte Guido Geiser auf der Bühne für das Publikum, wie er es eine Session lang als Stadtprinz „Smille“ für das Komitee Heinsberger Karneval getan hatte. Er habe dem Karneval in Heinsberg ein „smillisches Gesicht“ gegeben, lobte Peters seine Regentschaft nicht nur über die Kempener Narren, sondern über alle Jecken in der Kreisstadt.

Walter IV. und Maggi Forscheln

In Ermangelung eines Ortsvorstehers, der in Kempen gerade zurückgetreten ist, hatten die Kemper Gröne in den beiden Ehrenpräsidenten Christian Heuter und Hans-Werner Windeln das perfekte Duo für die Durchführung der Proklamation des neuen Prinzenpaares gefunden.

Heuter, der die Rede übernahm, stand schon am Mikrofon, als der Präsident sich noch einmal ganz schnell zu Wort meldete: „Mir ist gerade aufgefallen, dass noch gar kein Prinzenpaar hier oben steht“, erklärte er und gab dem Trommler-, Pfeifer- und Bläsercorps ein Zeichen, das Prinzenpaar doch schnell auf die Bühne zu bringen.

Aber das dauerte, denn Prinz Walter IV. und Prinzessin Maggi (Ehepaar Forscheln) hatten getreu dem Motto der Session zuerst noch ganz viele „Strüssjer“ zu verteilen.

„Dass ich hier steh‘, das ist ein Ding, wo ich doch schon in karnevalistische Rente ging“, begann Heuter seiner wunderbar gereimte Rede. Zuerst widmete er sich dem Prinzen. „Hier geboren, sah man Walter schon immer zwischen Blumen stehen. Er durfte in Kempen sogar noch zur Schule gehen“, erklärte er und konnte sich damit eine Anspielung auf die aktuelle Diskussion um die Schließung der Grundschule im Ort nicht ersparen.

Vor 30 Jahren habe der Prinz dann seine Prinzessin gefunden, wo anders wohl als beim Kempener Frühschoppen?! Bereits in der Session 1992/93 seien die beiden das Prinzenpaar der Kemper Gröne gewesen, damals zugleich als Stadtprinzenpaar. Auch als Majestäten der St.-Katharina-St.-Josef-Schützenbruderschaft habe man sie in Kempen schon gesehen.

„Und wie das im Leben dann manchmal so geht, der Pirschertrupp der Gröne erneut vor der Türe steht“, plauderte Heuter weiter. „Maggis Jawort erschlichen sie sich ganz klug. Bei deiner Mutter vorbei zieht dann der Rosenmontagszug.“

17 Gastgesellschaften

„Jetzt steht ich hier vor Euch zum zweiten Mal“, erklärte der Prinz in seiner kurzen Rede. „Nicht, dass Ihr denkt, ich bin eine Bühnensau, meine Prinzessin und ich lieben einfach das ‚Helau‘“, betonte er, bevor das Mikrofon wieder an den Präsidenten ging, der im Laufe des Tages insgesamt 17 Gastgesellschaften auf der Bühne begrüßen konnte. Sie kamen aus Dremmen, Myhl, Posterholt, Karken, Randerath-Himmerich, Oberbruch, Kirchhoven, Süsterseel, Porselen Waldenrath, Schafhausen, Unterbruch, Bocket, Haaren, Heinsberg, Würm und Straeten.

Ihre Auftritte hatten zudem die Prinzengarde der Kemper Gröne, die beim Frühschoppen ihr 11-jähriges Bestehen feierte, die Mariechen Annika Jütten und Mila Heuter, die Kempener Showtanzgruppen „Magic“, „Sunshine“ und „Mirage featuring Fantasy“, die „Dance Teens“ aus Haaren, die Showtanzgruppen „Mystery“ aus Aphoven und „Pure Poison“ aus Schierwaldenrath, die „Fire Flames“ aus Langbroich und zwei Tanzgruppen vom KC Stöher Sankhase.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert