Prinz Georg II. im Dauerstress

Von: cbo
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. „Wir freuen uns sehr auf die Session, die mit ‚angenehmem Stress‘ verbunden ist und wollen die nächsten fünf Wochen so richtig auf die Pauke hauen“, gab Prinz Georg II. (Clemens) im Rahmen eines Pressegesprächs zu Protokoll. Besonders liegt dem Prinzenpaar und der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft (EKG) der Nachwuchs am Herzen.

Getreu dem diesjährigen Motto „Mött Jruette und mött kleene Pänz, Karneval in Erkelenz….“ sollen vor allem die Erkelenzer Schulen mehr für das Brauchtum Karneval begeistert werden.

Beim närrischen Endspurt in dieser Session ist echtes Durchhaltevermögen für die Tollität von Nöten, denn am Samstag, 12. Januar, steht die EKG-Galasitzung auf dem Programm. Neben den Lokalmatadoren „Bajaasch“ und „Et Zweigestirn“ gibt es weitere Stimmungsgaranten. So ist es der EKG geglückt, den bekannten Comedian Knacki Deuser für eine Büttenrede zu gewinnen. Ebenfalls aus dem Kölner Karneval kommend werden die Ihrefelder Zigeuner und die Kölsche Bengels für echte Karnevalsstimmung sorgen. Wie der stellvertetende Vorsitzende Helmut Jopen bedauert, ist es aufgrund der kurzen Session sowie des hohen finanziellen Aufwands leider nicht möglich, eine Band wie die Höhner nach Erkelenz einzuladen. Daher setzt die EKG auf eher unbekannte Kölner Karnevalsbands.

Bei der Damensitzung am Samstag, 19. Januar, steht die Musik im Mittelpunkt. Neben Hätzblatt sollen die Original Eschweiler für echte Karnevalsatmosphäre sorgen. Außerdem konnte das Männerballett Katzem für die Damensitzung gewonnen werden. Mit einem ganz besonderen Auftritt wird Prinz Georg II. die weiblichen Narren verwöhnen. Trotz eines abwechslungsreichen Programms bedauerte Helmut Jopen, dass die Zahl der Büttenredner rapide gesunken sei, sodass die Comedy einen größeren Umfang einnehmen wird. Einen Tag später steht die EKG-Herrensitzung auf dem Programm. Eine Mischung aus Stimmungsmusik, Büttenrede und Comedy bestimmt die Sitzung. Auch das junge Publikum vergisst die EKG nicht, denn zum dritten Mal findet der „Karneball“ im Auditorium statt. Am 1. Februar sorgen die Bands „Echt Lekker“ und die „Scheunenrocker“ für die musikalische Untermalung.

Gemeinsam mit den Gruppen aus den Nachbargesellschaften findet am Samstag, 2. Februar, die Kindersitzung in der Stadthalle statt, bevor am Sonntag, 3. Februar, gemeinsam mit Gästen der Prinzenbiwak gefeiert wird. Erstmals ist auch eine Karnevalsgesellschaft aus Krefeld eingeladen.

Die Eröffnung des Straßenkarnevals läutet Altweiber ein. Am Donnerstag, 7. Februar, stürmen um 11.11 Uhr die Möhnen das Alte Rathaus. Nach dem Möhnentreiben sorgt die Altweiber-Disco für den Ausklang des Abends. Zu Ehren des Prinzenpaares wird es wieder einen Prinzenball geben, der am Samstag, 9. Februar, in der Oerather Mühle stattfindet. Nach dem traditionellen Rosenmontagszug am 11. Februar um 14.11 Uhr findet der stimmungsvolle Zugausklang in der Stadthalle statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert