Wassenberg - Pontorson und Wassenberg feiern 50 Jahre Städtepartnerschaft

Pontorson und Wassenberg feiern 50 Jahre Städtepartnerschaft

Von: Johannes Bindels
Letzte Aktualisierung:
16441493.jpg
Die Pläne für die 50-Jahr-Feier der Städtepartnerschaft Wassenberg-Pontorson sind geschmiedet, bei der Mitgliederversammlung des Partnerschaftskomitees wurden sie präsentiert. Foto: jwb
16441495.jpg
Walter Windeln, ehemaliger Stadtdirektor von Wassenberg, stellte alte Fotos vom Gründungstreffen am 5. Mai 1968 in Pontorson zur Verfügung. Foto: Walter Windeln

Wassenberg. Die Partnerschaft zwischen Pontorson und Wassenberg besteht jetzt seit 1968 und feiert damit in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Der Vorstand des Partnerschaftskomitees hatte zur Mitgliederversammlung in die Betty-Reis-Gesamtschule eingeladen.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Informationen zu den Aktivitäten im Jahr 2018 sowie das Programm während der Europatage und des 50. Jahrestages der Städtepartnerschaft.

„Für die Städtepartnerschaft ist das Partnerschaftspräsidium zuständig, dem der Bürgermeister, der Rat, vertreten durch je ein Mitglied der Fraktionen, die Vertretung der Betty-Reis-Gesamtschule und das Partnerschaftskomitee angehören“, erläuterte Sepp Becker als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees die Struktur der Zuständigkeiten.

In diesem Jahr stehe das Treffen unter dem Motto „50 Jahre Wassenberg-Pontorson – 50 Jahre gemeinsam in Europa“, sagte der Vorsitzende. Zu den Aktivitäten in diesem Jahr gehören der Schüleraustausch und die Schülerpraktika, der 50. Jahrestag der Partnerschaft Wassenberg-Pontorson und die Ausrichtung der Feierlichkeiten im Rahmen der Europatage vom 10. bis 13. Mai, erklärt Sepp Becker in seinem Ausblick. Einen bildhaften Rückblick erlaubte Walter Windelen. Der ehemalige Stadtdirektor gehörte am 5. Mai 1968 zur Abordnung aus Wassenberg und stellte Fotos vom Gründungstreffen zur Verfügung.

„Erstmalig werden zwei Schüler des 11. Jahrganges ihr dreiwöchiges Praktikum in einer Grundschule in Pontorson ableisten“, zeigte sich die Schulleiterin der Betty-Reis-Gesamtschule und stellvertretende Vorsitzende des Partnerkomitees, Dr. Karin Hilgers, erfreut über diese Möglichkeit innerhalb der Städtepartnerschaft. Zudem fände auch in diesem Jahr der gegenseitige Schüleraustausch in den 8. Jahrgängen statt, sagte sie.

Im Rahmen der Sport- und Begegnungstage sollen außerdem Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 9 und aufwärts Pontorson besuchen. Rund 100 Gäste (75 aus Pontorson, 26 aus der Partnerstadt Highworth) werden zum Festakt erwartet und sollen bei Familien untergebracht werden, hieß es bei der Versammlung.

Am zweiten Tag stehen Diskussionen in Arbeitsgruppen und der Besuch von Bauernmuseum, Flachsmuseum und weiteren Sehenswürdigkeiten im Kreis Heinsberg auf dem Programm. Am Samstag, 12. Mai, erfolgt der Festakt anlässlich des 50. Jahrestages, begleitet von einer bretonischen Musikgruppe. Im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule sollen dann die Europaabgeordneten Sabine Verheyen (CDU) und Arnd Kohn (SPD) sowie der Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers (CDU) für eine Diskussion über Europathemen zur Verfügung stehen.

„Abends sind alle Bürgerinnen und Bürger zum großen Bürgerfest auf dem Schulhof der Gesamtschule eingeladen“, betonte Sepp Becker. „Dazu ist ein tolles Begleitprogramm geplant mit Lasershow, Licht-Jonglage und Auftritt eines Magiers und Musik mit Jean Claude Séférian und Tanzgelegenheiten“, ergänzte Hermann Kitschen, stellvertretender Vorsitzender des Partnerkomitees.

Für das leibliche Wohl mit Getränken und Imbiss sei gesorgt. Es soll außerdem ein Sonderbriefmarkenblock herausgegeben werden und die Anbringung von Erinnerungstafeln zur Städtepartnerschaft am Freundschaftsbrunnen vor dem Rathaus und auf dem Pontorsonplatz sind ebenso geplant wie eine Sonderausstellung im Bergfried, deren Eröffnung auf den 25. April terminiert ist. Helfende Hände werden noch gesucht und können sich bei Ullrich Gütte unter Telefon 02432/5529 melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert