Pier-Prozess geht am Montag weiter

Von: mku
Letzte Aktualisierung:
Arnold Pier
Immer mehr Ungereimtheiten in Prozess gegen Pier behindern das Fortkommen der Justiz. Foto: Ralf Roeger

Mönchengladbach/Wegberg. In 24 Verhandlungstagen wurden erst drei der 19 angeklagten Fälle mit 69 Strafvorwürfen gerichtlich abgearbeitet. Dies ist die ernüchternde Zwischenbilanz nach knapp einem Jahr im Prozess gegen den Wegberger Ex-Chefarzt Arnold Pier.

Am Montag wird das Verfahren vor dem Landgericht Mönchengladbach nach längerer Sommerpause fortgeführt. Man rechne damit, dass der Prozess „weit ins Jahr 2011” hinein gehe, betont ein Sprecher.

Gründe der extremen zeitlichen Verzögerung lagen vor allem in der Erkrankung eines Schöffen sowie dem Auswechseln von gleich zwei Gutachtern wegen Besorgnis der Befangenheit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert