Pferdezüchter im Kreis mit stolzer Erfolgsbilanz

Letzte Aktualisierung:
11857136.jpg
Bei der Mitgliederversammlung vom Pferdezuchtverein des Kreises Heinsberg wurden erfolgreiche Züchter ausgezeichnet. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. An der Spitze vom Pferdezuchtverein des Kreises Heinsberg gibt es einen Wechsel: Bei der Mitgliederversammlung im Hilfarther Haus Sodekamp-Dohmen kandidierte die langjährige Vorsitzende Beate Emunds bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandsteilneuwahlen nicht mehr. Ihr galten Dank und Anerkennung für ihr 24-jähriges Engagement im Vorstand; davon 14 Jahre im Amt der Vorsitzenden.

Bei den Wahlen wurden Ulrike Bürsgens und Josef Küppers wiedergewählt. Lianne Peters-Spätjens rückte in den Vorstand nach. Das Führungsgremium wird nun bei einer Sitzung den neuen Vorsitzenden oder die neue Vorsitzende wählen.

Als Gastredner beleuchtete Martin Otto von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung das Thema „Pferdehaltung im Fokus der Öffentlichkeit – Die Pferdebranche heute und in Zukunft“.

804 Pferdehalter im Kreis

Jessica van Sloun, die Kreistierzuchtberaterin und Geschäftsführerin des Pferdezuchtvereins, meldete in ihrem Geschäftsbericht, dass es im Kreis Heinsberg nach den Zahlen der Tierseuchenkasse NRW insgesamt 804 Pferdehalter mit 4198 Pferden gibt. Der Pferdezuchtverein zählt 198 Mitglieder: 42 Kleinpferde- und Kaltblutpferdehalter, 101 Warmblutpferdehalter sowie 55 fördernde Mitglieder.

„Eine Vielzahl von Turniererfolgen von Zuchtpferden aus dem Kreis Heinsberg sorgte im vergangenen Jahr immer wieder für Schlagzeilen“, berichtete Jessica van Sloun und stellte einige Sporterfolge heraus: So wurde ­Boris Miksa Champion bei der Deutschen Meisterschaften der AJA Springreiter-Amateure in Karlsruhe-Durlach mit der Stute Lavinia S, gezüchtet von Josefine Scheepers (Selfkant). Bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Verden erreichte Dorothee Schneider mit Stanford – gezüchtet von Anton und Uwe Mengelaers (Geilenkirchen) – den vierten Platz bei den sechsjährigen Dressurpferden. Und in Warendorf gewann Beatrice Buchwald mit Victoria‘s Secret – gezüchtet von Walther Schulte-Böcker (Geilenkirchen) – das Bundeschampionat der vierjährigen Reitpferde. Mit Blick auf die WBFSH-Rankings (World Breeding Federation for Sport Horses) verkündete die Geschäftsführerin, dass in der Disziplin Dressur-Stutbuch vier Pferde aus dem Kreis Heinsberg unter den Top 100 zu finden sind: Herzruf‘s Erbe (Zuchtgemeinschaft Stroetges), El Santo NRW (Zuchtgemeinschaft Horn), Favourit (Züchter Eberhard Schulte-Böcker) und Florida (Züchter Friedhelm Milthaler).

Bei der Haflinger-Weltausstellung in Tirol war die Erkelenzer Zuchtgemeinschaft Klein mit drei Pferden dabei, die ­allesamt prämiert wurden. Und bei der Elitestutenschau in Wickrath war der Kreis Heinsberg gleich mit zehn Stuten vertreten, von denen Nadja von Andreas Wintgens aus Übach-Palenberg als Kaltblut-Siegerstute mit der Goldmedaille der Landwirtschaftskammer NRW den größten Erfolg errang.

Als gemeinsame Schau der Städteregion Aachen sowie der Kreise Düren und Heinsberg war im Juni wieder die Euregio-Pferdeschau in der Aachener Soers veranstaltet worden. Unter den 171 Katalognummern waren 76 aus dem Kreis Heinsberg zu entdecken. Als ein wichtiges Datum zum Vormerken teilte Geschäftsführerin Jessica van Sloun den Pferdezüchtern den Termin der sechsten Euregio-Pferdeschau mit: Sie soll am 23. Juni wieder in der Aachener Soers stattfinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert