Partylaune, Feststimmung und viel Applaus bei Kirmes

Von: mb
Letzte Aktualisierung:
12234091.jpg
Umjubelte Majestäten: Das Königspaar Udo und Irene Florack stand natürlich im Fokus der Feierlichkeiten in Beeck. Foto: Monika Baltes

Wegberg-Beeck. „Fertigmachen!“, schallte es im Kommando-Ton am Sonntagabend über den Beecker Kirchplatz. Die zahlreichen Besucher, die vorher noch in lockeren Grüppchen zusammengestanden hatten, formierten sich brav entlang der Paradestrecke. Sie schwärmten vom vorherigen Abend im Festzelt, von der tollen Stimmung und von der Good Vibes Partyband, die zum Tanzen, Mitsingen und Abfeiern aufgespielt hatte.

Die niedrigen Temperaturen hätten eben auch Vorteile, so seien alle Kirmesgäste nämlich im Zelt gewesen, sehr zum Vorteil der Feierlaune. Ein Raunen ging durch die Menge, bevor Applaus aufbrandete. In atemberaubenden königsblau-weißen Roben zogen das Königspaar und sein Gefolge auf den Kirchplatz.

Regenten auf Zeit, umjubelt von den Untertanen: das Königspaar Udo und Irene Florack, die Ministerpaare Dietmar und Katja Kuhn sowie Harald und Nicole Huppertz, Adjutant Dietmar Paulzen, Schülerprinz Niklas Huppertz mit Leonie Thielen und seinen Ministern Aaron Rothkopf und Matthias Kuhn.

Traditionell ist das Pfingstwochenende in Beeck für das Heimat- und Schützenfest reserviert, das alljährlich viele Besucher in den gastfreundlichen und festlich geschmückten Ort zieht. Vom Kinderwagen bis zum Rollator – wenn Beeck Kirmes feiert, sind alle dabei. Sogar sorgsam geschiente Unterschenkel wurden gesichtet, begleitet von einem handlichen Klappstuhl für die kleine Auszeit zwischendurch.

Schmissige Paraden, klingendes Spiel zahlreicher Musikvereine, Besuche befreundeter Schützenbruderschaften, prachtvolle Umzüge: die Beecker St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft versteht zu feiern.

Und sie holt die Kirmesgäste früh aus den Federn. Am Pfingstmontag wurden die Beecker schon um 5 Uhr morgens vom Trommlerkorps Katzem geweckt, um pünktlich um 9 Uhr am Festhochamt in der St.-Vincentius-Kirche unter der Leitung von Helmut Misgaiski teilzunehmen. Ein Projektchor und ein Orchester begleiteten die Feier musikalisch. Pfarrer Huu Duc Tran zelebrierte das Hochamt und fand wieder einmal die richtigen Worte für die große Schützenfamilie.

Neben den beiden Paraden an den Pfingsttagen erfreute sich auch die Gefallenenehrung mit dem großen Zapfenstreich am Sonntagabend großen Anklangs. Mit einem besonderen Höhepunkt wurde der Schlusspunkt unter die Feierlichkeiten gesetzt. Der allseits beliebte Klompeball im Festzelt ließ die Kirmes am Pfingstmontag ausgelassen ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert