Wassenberg - Partnerschaftskomitee: 25 Jahre für die Freundschaft im Einsatz

Partnerschaftskomitee: 25 Jahre für die Freundschaft im Einsatz

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
7451136.jpg
Die geehrten Mitglieder des Wassenberger Partnerschaftskomitees. Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg. Obwohl die Partnerschaft zwischen der französischen Stadt Pontorson und der Stadt Wassenberg bereits seit 1968 offiziell besteht, also seit 46 Jahren, hat das Wassenberger Partnerschaftskomitee jetzt zum ersten Mal Mitglieder für ihre 25-jährige Zugehörigkeit zum Komitee ehren können.

In den ersten 20 Jahren ihres Bestehens sei die Partnerschaft allein eine Angelegenheit von Rat und Verwaltung gewesen, erklärte Komiteevorsitzender Sepp Becker im Rahmen der Ehrung.

Erst 1988 sei das Engagement um die Städtepartnerschaft „in die Hände der Bürger gelegt“ und ein Komitee in Form eines Vereins gegründet worden.

Und so konnte Becker dann die ersten 17 Mitglieder des Komitees mit Urkunde und Präsent für ihre 25-jährige Mitgliedschaft auszeichnen: Franz-Josef Beckers, Maria Brosch, Beate Derichs, Hardy und Edith Frenken, Anni Hartmann, Gisela Hohm, Hans-Josef und Maria Karo, Hermann-Josef Kitschen, Anita Pfennings, Lilly Reiners, Gertrud Rongen, Dagmar Rosenkranz, Agnes Schaffrath, Käthe Stolz und Paula Taubert.

Bereits seit 20 Jahren Mitglied sind darüber hinaus Sepp Becker selbst, Anni und Friedel Küppers, Rolf und Resi Seidl, Arthur und Gisela Sonnenschein, Willi und Anita Steckel sowie Walter Windeln.

Im weiteren Verlauf der Versammlung stellte der Vorstand die Planungen für die Europatage vor, die vom 29. Mai bis 1. Juni in Wassenberg stattfinden. 60 Gäste aus der französischen Partnerstadt Pontorson und 19 aus der englischen Partnerstadt Highworth werden dazu erwartet. Den ersten Abend nach der Ankunft am Donnerstag, 29. Mai, verbringen die Besucher traditionell in ihren Gastfamilien. Am Freitag, 30. Mai, steht eine Tagesfahrt zum Aussichtspunkt am Braunkohletagebau Garzweiler II und nach Monschau auf dem Programm. In Monschau wird es für die Gäste auch Stadtführungen in Französisch und Englisch geben. Für den Abend lädt das Komitee zu einer „Kneipentour“ ein. Becker bietet zudem eine abendliche Stadtführung an.

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kreuzkirche am Samstag, 31. Mai, beginnt um 10.30 Uhr der Festakt im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule. Anlass sind der 46. Jahrestag der Partnerschaft mit Pontorson und der 4. Jahrestag der Partnerschaft mit Highworth. Den Gottesdienst gestalten die Kirchenchorgemeinschaft St. Georg Unterstadt und St. Martinus Steinkirchen-Effeld unter der Leitung von Heinz-Peter Küppers. Für den musikalischen Rahmen des Festaktes sorgt das Birgelener Holzensemble „Teredo de Musici“ unter der Leitung von Gerard Bijlmakers. Ein gemeinsames Mittagessen beschließt den Festakt.

Auch bei der Abendveranstaltung, die um 20 Uhr im Forum beginnt, habe man ganz bewusst regionale Künstler eingeladen, erklärte Becker weiter. Zu Gast ist die portugiesische Volkstanzgruppe „Grupo de Dancas e Cantares do Ribatejo“. Tanzeinlagen bieten Carla und Romy Stemmer sowie Luisa Jansen. Einen Querschnitt aus Musical und Chanson singt zudem Tanja Stemmer. Am Sonntagmorgen, 1. Juni, reisen die Gäste der Europatage dann wieder in ihre Heimat.

Begleitet werden die Europatage von zwei informativen Ausstellungen. Sie widmen sich der Thematik „Europa hat gewählt“ und zudem der Vereinbarkeit von Familie in Beruf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert