Partikel des Heiligen Kreuzes erzählt eine alte Geschichte

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
12824215.jpg
Vor mehr als 200 Jahren brachte die letzte Äbtissin des Dalheimer Klosters, Maria Anna von Oeyen, diese Reliquie in Sicherheit. Foto: anna

Wassenberg-Orsbeck. Schon vor mehr als 200 Jahren brachte die letzte Äbtissin des Dalheimer Klosters, Maria Anna von Oeyen, wertvolle Stücke des Klostergutes vor raubenden französischen Truppen in Sicherheit.

Eine Reliquie mit einem Partikel des Heiligen Kreuzes übergab sie dem damaligen Orsbecker Pfarrer Franciscus Kanehl. Diese Reliquie steht in diesem Jahr im Mittelpunkt eines Kreuzfestes mit einer Priesterwallfahrt vom 16. bis 18. September. Im kommenden Jahr wird dann der 200. Jahrestag der Pilgerprozessionen nach Orsbeck gebührend gefeiert.

Zusammen mit seinen Mitbrüdern habe der damalige Orsbecker Pfarrer Stärkung und Heilung bei der Verehrung der Kreuzreliquie erfahren, berichtet Thomas Wieners, heute Pfarrer von St. Marien Wassenberg, zu der auch die Kirche St. Martin in Orsbeck gehört. Schnell hätten sich die ersten Pilger auf den Weg nach Orsbeck gemacht.

Seit 1817 kommen alljährlich Pilger in Prozessionen aus Tönisvorst-Vorst und aus Willich-Anrath, die hier gastfreundlich beherbergt und bewirtet werden. In einer Sakramentsprozession ziehen zudem alle gemeinsam von der Kirche in Orsbeck zum Luchtenberger Kreuz.

Schon in diesem Jahr blickt die Pfarrei St. Marien dem großen Jubiläum des kommenden Jahres mit einem großen Kreuzfest entgegen. Zum Programm gehört unter anderem eine Wallfahrt, zu der Pfarrer Thomas Wieners alle Priester einlädt.

Das Fest beginnt am Freitag, 16. September, um 16 Uhr mit einer Andacht, bei der die Krankensalbung gespendet und die Pilger mit der Reliquie gesegnet werden. Am Samstag, 17. September, besteht von 12 bis 16.30 Uhr Gelegenheit zur eucharistischen Anbetung mit einem sakramentalen Segen zum Abschluss. Um 16.45 Uhr werden die Pilger aus Vorst und Anrath empfangen. Die Prozession von der Kirche zum Luchtenberger Kreuz beginnt um 17.30 Uhr, die Pilgermesse in der Kirche um 18 Uhr.

Am Sonntag, 18. September, steht die Priesterwallfahrt im Mittelpunkt des Kreuzfestes. Sie beginnt um 15.30 Uhr mit einem Vortrag über die Orsbecker Kreuzreliquie von Pfarrer Kurt-Josef Wecker, dem Wallfahrtsbeauftragten des Bistums Aachen. Es folgt um 16.45 Uhr eine Bergische Kaffeetafel, mit Brot, das Wieners für seine Mitbrüder selbst backen will. Beschlossen wir die Priesterwallfahrt mit einer Vesper und Einzelsegen mit der Reliquie.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert