Pape gastiert ein letztes Mal dieses Jahr in Wassenberg

Letzte Aktualisierung:
13203102.jpg
Ist ein letztes Mal mit seinem Programm vor der Karnevalssession in Wassenberg: Christian Pape.

Wassenberg. Im zweimal ausverkauften Forum Wegberg sahen 1400 Menschen Christian Pape im vergangenen Jahr mit seinem Programm „Das riecht nach Heimat“. Auf Einladung der KG Kongo tritt Pape nun in Wassenberg auf. Am Freitag, 2. Dezember, 20 Uhr, gibt er in der Aula der Betty-Reis-Gesamtschule sein letztes Gastspiel im Jahr 2016, bevor er in die Karnevalssession startet.

Im Zeitalter von Globalisierung und Wertewandel entdecken immer mehr Menschen, wie wichtig es ist, sich irgendwo zu Hause zu fühlen. „Das riecht nach Heimat“ ist eine ehrliche und vor allem lustige Zustimmung zu den eigenen Wurzeln, eine Hommage an die Emotion und Verbundenheit zu dem, was jeder für sich als Heimat empfindet: Ein vertrauter Geruch, ein besonderer Geschmack, ein bekanntes Geräusch.

Pape geht mit lausbübischem Charme dem Begriff „Heimat“ auf die Spur. Begleitet wird Pape am Keyboard von Dr. Stefan Bimmermann. Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag, 13. Oktober. Die Karten kosten 21 Euro und sind online (www. jaegers-wassenberg.de) zu haben oder bei: Reisebüro Scholz in Wegberg, Buchhandlung Kirch in Wegberg, Pape Feinkost in Erkelenz, Viehausen Bürobedarf in Erkelenz, Buchhandlung Wild in Erkelenz und Hückelhoven, Media-Ecke in Wassenberg, Metzgerei Bruno Zahren in Wassenberg, Das Lädchen am Roßtor in Wassenberg, Braukeller Wassenberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert