Hückelhoven-Hilfarth - Ortsverein wird 90 Jahre alt: Sozialer Fortschritt und Gerechtigkeit

Ortsverein wird 90 Jahre alt: Sozialer Fortschritt und Gerechtigkeit

Von: Norbert Koenigs
Letzte Aktualisierung:
9828385.jpg
Auf der Jubiläumsfeier der AWO Hilfarth-Hückelhoven wurde Anneliese Brendgens für 68 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Hilfarth. Seit 90 Jahren besteht der AWO-Ortsverein Hilfarth-Hückelhoven und seit 68 Jahren ist Anneliese Brendgens in diesem Verein Mitglied. Damit kann Anneliese Brendgens auf die längste AWO-Mitgliedschaft im Kreis Heinsberg verweisen.

Auf der Jubiläumsfeier wurde sie jetzt von der Vorsitzenden Monika Rother und dem AWO-Kreisvorsitzenden Josef Krawanja geehrt. Bundestagsabgeordneter Norbert Spinrath und Hückelhovens stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Axer gehörten zu den zahlreichen Gratulanten.

Monika Rother konnte viele Ehrengäste auf der Jubiläumsfeier in der Aula an der Fichtenstraße begrüßen, unter ihnen auch die Sänger des Männergesangvereins „Eintracht“ Hilfarth, die dem Festakt eine besondere Note gaben.

Monika Rother, die im Jahre 1992 den AWO-Ortsverein von Stefan Pongracz übernommen hatte, gab in ihrer Begrüßungsansprache einen Überblick über die verschiedenen Räume, in denen die Ortsgruppe schon untergebracht war. Sie ging auf die vielfältigen Aktivitäten ein und bedankte sich bei Mitgliedern für ihren großen Einsatz. Kreisvorsitzender Josef Krawanja gratulierte dem Jubiläumsverein im Namen des Kreisvorstandes. Er ging auf die Grundidee der Selbsthilfe ein und den AWO-Idealen wie das Bemühen um sozialen Fortschritt und Gerechtigkeit.

Die AWO sei heute ein moderner Dienstleister im sozialen Bereich. Motor der Arbeiterwohlfahrt seien bis heute engagierte Mitglieder und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer wie die Gründerinnen, wie Ruth Sondermann, die den Ortsverein von 1973 bis 1981 leitete oder Karl Hochgreef, der von 1983 bis 1995 Vorsitzender war.

Erwähnung fanden auch Stefan Pongracz, der vier Jahre dem Ortsverein vorstand und bis heute aktiv im Kreisvorstand ist, sowie Monika Rother, die seit 1992 den gut aufgestellten und 90 Mitglieder starken Ortsverein mit viel Engagement leite.

Kreisvorsitzender Krawanja wünschte dem Verein, dass er auch weiterhin „große lokale Geschichte“ schreibe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert