Oktoberfest sorgt für mehrere Polizeieinsätze

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizeiwagen Blaulicht Symbolfoto: dpa
Die Polizei musste rund um das Oktoberfest zu mehreren Einsätzen ausrücken. Symbolbild: dpa

Waldfeucht-Haaren. Keine gute Bilanz für das Oktoberfest in Waldfeucht-Haaren: Rund um das Fest kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu mehreren Vorfällen, bei denen die Polizei eingreifen musste. Einigen Besuchern der Veranstaltung schien dabei besonders der Alkohol zu Kopf gestiegen zu sein.

Ein 22-Jähriger beschädigte ein Auto, in dem er auf das Dach des Wagens schlug. Bei einer Personalienfeststellung der Polizei widersetzte er sich und musste anschließend zur Wache gebracht werden.

Ein weiterer 22-Jähriger fuhr einer Frau über den Fuß, wobei diese leicht verlett wurde. Der Fahrer flüchtete und wurde später verhaftet. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Ein erst 17-Jähriger wurde, nachdem er auf dem Fest randalierte und auch Polizeibeamte angriff, in Gewahrsam genommen. Als die Eltern ihren Sohn abholen wollten, griff er wieder Beamte an und schließlich auch seinen Vater. Er wurde wieder in die Zelle gebracht, seine Angriffe wurden zur Anzeige gebracht und ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Ein 20-Jähriger wurde in Gewahrsam genommen, da er einem Platzverweis nicht nachkam. Auch er widersetzte sich den Ordnungshütern, dabei wurde ein Polizist verletzt.

Aber auch kriminelle Banden nutzten die Veranstaltung: Auf dem Elsweg wurde ein junger Mann aus Grevenbroich beraubt. Er wurde von einer achtköpfigen Gruppe bedrängt und zu Boden gebracht. Ihm wurde sein Bargeld von der Gruppe gestohlen.

Auf der Erlenstrasse wurde ein 21-Jähriger von fünf jungen Männern angegriffen, die versuchten ihm seine Brusttasche zu entreißen. Eine Person der Gruppe konnte bereits festgestellt und angezeigt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert