„Ohne Euch wäre das Haus nur ein Haus“: 100 Jahre Kita St. Lambertus

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
14787407.jpg
Auch die Kinder begrüßten die Gäste ganz herzlich, die zur 100-Jahr-Feier gekommen waren. Fotos (2): Anna Petra Thomas
14787413.jpg
Kita-Leiterin Petra Bongartz freute sich über die beiden neuen Zertifikate, die ihre Kita jetzt zum „Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ machen.

Heinsberg-Randerath. Mit einem großen Geburtstagsfest bei strahlendem Sonnenschein hat die katholische Kindertageseinrichtung St. Lambertus in der Randerather Wurmaue ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Natürlich waren alle Kinder und ihre Erzieherinnen dabei, aber auch Eltern, Großeltern und Geschwister.

Besonders freute sich Kita-Leiterin Petra Bongartz, dass zudem viele andere Menschen aus dem Ort der Einladung zu dem großen Fest gefolgt waren. Begrüßen konnte sie sogar ein Ehepaar, das sich Anfang der 1930er-Jahre in der Kita kennengelernt hatte, oder Ottilie Bremer, heute 94 Jahre alt, die sich noch genau an ihren Besuch der damaligen Kleinkinder-Bewahrschule erinnern konnte. Heute besucht ihr Urenkel Gero die Kita.

Nach dem Wortgottesdienst in der Kirche St. Lambertus, dem feierlichen Umzug bis zur Kita und der fröhlichen Begrüßung, zu der sich auch die Kinder ans Mikrofon trauten, ergriff Pfarrer Hans Schmitz das Wort. Er nahm noch einmal die Geschichte der Kita in den Blick, die 1917 als Einrichtung eines neuen Klosters der Christenserinnen in Randerath entstanden war und deren Träger heute die Katholische Kirchengemeinde ist.

„Die Kirche hat etwas Gutes daraus gemacht“, betonte er. Zeitgleich zum Jubiläum sei der Kindergarten weiter gewachsen, „in die Höhe statt in die Breite, was auch schön ist“, befand er und machte sich auf den Weg, die neuen Räume einzusegnen. Entstanden ist auf der ersten Ebene vor dem Eingang in die Kita ein neuer, farbenfroh gestalteter Anbau mit Bewegungs-, Personal- und Waschraum.

Grußworte und Geschenk hatten neben vielen anderen auch Bürgermeister Wolfgang Dieder und Ortsvorsteher Alexander Schmitz mitgebracht. Schmitz hob hervor, dass die Kirchengemeinde die Erweiterung allein mit eigenen Mitteln geschafft habe und die Kita anderen Einrichtungen oft „eine Nasenlänge voraus“ sei. Als Beispiel nannte er das Jahr 2009, als der Zwei-Gruppen-Kindergarten in der Wurmaue erstmals erweitert und umgebaut worden war zur ersten Kindertageseinrichtung in Heinsberg mit einem Angebot für Kinder unter drei Jahren. „Wir sind richtig stolz auf unseren Kindergarten“, betonte er.

Erzieherin Frauke Gansweid verlas einen Brief von Kirchenvorstandsmitglied René Puttin, der den Bau intensiv begleitet hatte. Er schrieb an die Kinder: „Ohne Euch wäre das Haus nur ein Haus. Mit Euch ist es ein Kindergarten.“

Bewegung und Ernährung

Bevor es dann richtig los ging mit dem Feiern, erhielt die Kita noch zwei Zertifikate. Dieter Finken von der AOK und Berit Baumeister vom Kreissportbund hatten gleich zwei Tafeln und Urkunden mitgebracht: eine, mit der die Randerather Kita jetzt ein anerkannter Bewegungskindergarten ist, und eine zweite, die sie mit dem „Pluspunkt Ernährung“ auszeichnet. Darüber freuten sich auch Peter Derichs vom TuS Porselen und Oliver Lambertz vom FC Randerath/Porselen. Beide Vereine sind Kooperationspartner der Kita.

Nachdem die Kinder mit einem Geburtstagslied alle noch einmal zum Feiern eingeladen hatten, stürmten sie los auf ihre Spielgeräte und auf die große Hüpfburg, die in dem kleinen Park des Kindergartens aufgebaut war. Zum Programm gehörte eine Tombola, deren Erlös für die weitere Innenausstattung genutzt werden soll. Für gute Unterhaltung von Groß und Klein sorgte am Nachmittag schließlich noch der Mitmach-Zirkus „Gioco“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert