Oberbrucher Fußpilger kommen nach fünf Tagen in Trier an

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
Pilger
Fünf Tage waren die Pilger der Pfarre St. Aloysius in Oberbruch zur Benediktinerabtei St. Matthias nach Trier unterwegs. Foto: Repro: Anna Petra Thomas

Heinsberg. „Mit Freude umgürtet“ lautete die Jahreslosung für die 15 Fußpilger der Pfarre St. Aloysius in Oberbruch, die sich für fünf Tage auf den Weg zur Benediktinerabtei St. Matthias nach Trier machten.

Trotz einiger Wetterkapriolen seien sie alle glücklich und guter Stimmung in Trier, am Eifelkreuz, angekommen, berichten die Pilger nach ihrer 19. Wallfahrt. Besonders gewürdigt wurde die engagierte Beteiligung von Rudi Kranz, der in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal dabei war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert