Oberbrucher BC 09 sorgt sich um den Nachwuchs

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Oberbruch. Jugendleiter Helmut Frenken sprach auf der Jahreshauptversammlung des Oberbrucher BC 09 die Lage der Jugendabteilung an.

„Wenn es so weitergeht, dann ist in einigen Jahren Schluss mit dem OBC“, beschrieb er drastisch die Lage beim einstigen Vorzeigeclub. Es fehlen Betreuer und Trainer an allen Ecken und Enden. „Wir können leicht zwei Mannschaften der unteren Klassen melden, aber es fehlen die Betreuer. Ich bin teilweise alleine mit einer Mannschaft unterwegs, muss dann bei Auswärtsspielen auch noch den Schiedsrichter spielen – so kann es nicht weitergehen, wir verlieren unseren Nachwuchs“, so Helmut Frenken.

Nach der Diskussionsrunde herrschte dann Aufbruchsstimmung, der BC 09 schien zusammenzurücken. Hier sind die Alten Herren derzeit die Vorreiter im Club, der BC 09 hat eine Einheit, die auch mit anpackt.

Vorsitzender Bruno Pigorsch zeigte sich erfreut über die lebhaften Diskussionen während der Versammlung. Auch in Sachen Spielbetrieb der Senioren hinterfragten die alten Haudegen des Clubs so manche Einstellung der Spieler. Es war eine sehr lebhafte aber jederzeit faire Mitgliederversammlung. Deutlich wurde, dass viele mit der jetzigen Situation im Club nicht glücklich sind.

Vorsitzender Bruno Pigorsch begrüßte fast 30 Mitglieder zur Versammlung. Auch die Neuwahl des Vorstands stand auf der Tagesordnung. Bruno Pigorsch wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt, ebenso wie Geschäftsführer Christoph Engels. Als Schatzmeister erhielt Benjamin Nöthe das Vertrauen der Anwesenden. Heinz Hennebrüder wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, zum zweiten Geschäftsführer Jonas Noethlings. Zweiter Schatzmeister ist Niko Frings. Ehrenamtsbeauftragter im Verein ist Herbert Deußen. Bestätigt wurde von der Versammlung Jugendleiter Helmut Frenken (gewählt auf dem Jugendtag).

Der Vorstand teilte mit, dass der Verein sich an der Flüchtlingshilfe im Kreis Heinsberg beteiligt und Sport anbietet. Hier möchte der Club die kommenden Trainingseinheiten abwarten und dann bei Bedarf weitere Trainingstage anbieten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert