Oberbruch ist außer Rand und Band

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
13553495.jpg
Das Zepter bleibt in gleicher Hand: Das alte und neue Prinzenpaar der KG Brööker Waaterratte, Prinz Helmut IV. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Christina, bietet einen famosen Auftakt in die fünfte Jahreszeit. Foto: agsb

Heinsberg-Oberbruch. War es vielleicht die beste Proklamationssitzung, die Oberbruch je erlebt hat? Diese Frage stellten sich wohl so einige Narren bei der jüngsten Sitzung der KG Brööker Waaterratte. Die proppenvolle Festhalle bebte geradezu. Es war eine lebendige Stimmung.

Der alte und neue Prinz Helmut Frenken und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Christina sorgten für den ersten Kracher des Abends. Anstatt Zepter und Narrenkappe an ihre Nachfolger weiterzugeben, starteten sie erneut durch.

Ohne Rosenmontagszug kein Abtritt

Weil die widrige Witterung den Rosenmontagszug in der vergangenen Session abblies, hängt Helmut Frenken noch ein Jahr närrische Regentschaft dran: „Ohne Rosenmontagszug trete ich nicht ab!“ Die KG wollte nicht widersprechen, denn es war schon eine verrückte Session mit ihrem Präsidenten Helmut als Prinzen. Und die Sache wiederholt sich nun. Es schien, als drehe Brook die Zeit einfach zurück.

Das Prinzenpaar zeigte sogleich seine närrische Ader und präsentierte einen neuen Heimatsong, der die Gäste zum Mitsingen animierte. Brook ist bekannt für seine Heimatlieder, aber dieses Lied, „Brook, wenn ich an Dich denk“, schlug bei den Karnevalisten ein wie ein Hammer. Geschrieben von Jochen Heinen, der Text stammt aus der Feder von Helmut Frenken.

Das farbenprächtige Bühnenbild war die richtige Kulisse für die Rattengarde, Tanzgarden und Mariechen. Die Tanzmäuschen eroberten mit „Ein Clown, der aus der Reihe tanzt“ die Herzen der Zuschauer. Anschließend bot die KG einen tollen Programm-Mix.

Ein guter belgischer Exportschlager ist der Bonte Pitter mit seinen knallroten Schuhen, seit 23 Jahren hat er sich auf die Lachmuskeln seiner Zuschauer spezialisiert.

Anschließend marschierten die befreundeten Gesellschaften ein. Empfangen wurden auch die niederländischen Freunde der Gruppe De Papagaie aus Limburg. Sie brachten Farbe wie später auch Stadtprinz Elmar mit Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Michaela (Dohmen) vom Schafhausener Karnevalsverein. Auch das Tanzpaar Max und Leonie erhielt großen Applaus. Die beiden sind die Jüngsten in der Brooker Tanzszene.

Dass der Norden auch „jeck“ sein kann, bewies Herr Niels aus Norddeutschland mit seinem umjubelten Auftritt. Oberbruch erlebte Comedy auf höchstem Niveau. Die Juniorentanzgarde mit Mayleen Haas ist ein Aushängeschild des Brööker Karnevals, die zehn Mädchen und der eine Junge wurden zu den Lieblingen der Brööker. Die Stimmungsgruppe Bohei aus dem Indeland ließ ihre Trompeten schwirren. Die Seniorengarde mit Mariechen Sophie Laurs ist das tänzerische Flaggschiff der KG. Die 13 Damen erhielten männliche Unterstützung.

Lachmuskelzerrung

Stimmungsvoll weiter ging es mit einem weiteren norddeutschen Jungen namens Jens Ohle. Er bot spektakuläre Artistik und sorgte wohl bei manchem Zuschauer für eine Lachmuskelzerrung.

Auch daraufhin gab es kein Entspannen für das Publikum: die Gruppe Masquerade war auf den Spuren von Peter Pan und Captain Hook unterwegs und nahm alle mit ins Nimmerland. Und auch die Gruppe HatWat aus dem Selfkant drehte noch einmal richtig auf und sorgte für prächtige Stimmung.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert