Hückelhoven - Neues Führungsduo: SPD will in Offensive

Neues Führungsduo: SPD will in Offensive

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
10955035.jpg
Neue SPD-Spitze: Heinz Meißner und Sophia Heymes. Foto: hewi

Hückelhoven. Der SPD-Ortsverein hat einen neuen Vorstand. Heinz Meißner, der das Amt des Vorsitzenden seit Ende Mai kommissarisch innegehabt hatte, wurde gewählt. Zuvor hatte der noch im September 2014 wiedergewählte Volker Fajer das Amt niedergelegt.

Auf seinen damit vakanten Posten des stellvertretenden Vorsitzenden wurde einstimmig Sophia Heymes gewählt. Sie gehört der SPD-Ratsfraktion seit 2009 an.

Meißner betonte in seinem Tätigkeitsbericht, dass die Partei zukünftig offensiver auftreten und den Austausch mit den Bürgern forcieren werde. Dazu haben die Genossen nun auch ihren Internetauftritt von der Erkelenzer Firma Kulturgarten GmbH überarbeiten lassen.

Dominik Mercks und Raphael Meyersieck präsentierten eine Internetseite, die klar und übersichtlich die Positionen der Partei und aktuellen Themen der Stadt darstellt.

In einer Diskussion wurde das Flüchtlingsthema angesprochen. Dazu sagte Ratsherr Jörg Leseberg, dass die Stadt „Geld in die Hand nehmen“ müsse, um Wohnraum zu schaffen. Eine Unterbringung der Flüchtlinge in Turnhallen habe es bislang noch nicht gegeben. Doch die Anmietung von Wohnungen im Stadtgebiet werde auf Dauer nicht reichen. Sein Fraktionskollege Dr. Friedhelm Berger verwies darauf, dass die Ankommenden auch Sprachkurse und Beratungen angeboten bekommen sollten.

Mit der Schließung des Interkulturellen Zentrums (IKZ) an der Martin-Luther-Straße sei ein guter Schulungsraum und Treffpunkt für die Integrationsarbeit verloren gegangen. Gegen das IKZ wurde seitens des Vermieters Vivawest wegen ausbleibender Mietzahlungen die Zwangsräumung durchgesetzt. Berger regte an, die Immobilie anzumieten und den Standort als Treffpunkt zu erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert