Neues Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr in Kirchhoven

Von: jwb
Letzte Aktualisierung:
12761759.jpg
Bürgermeister Wolfgang Dieder überreichte den Schlüssel des neuen Fahrzeugs an Stadtbrandinspektor Ralf Wählen, der ihn weiterreichte an Hans-Hubert Florack von der Löscheinheit Kirchhoven. Foto: Bindels
12761774.jpg
Bernd Tellers wurde bei der Feier in Kirchhoven für sein langjähriges dienstliches Engagement vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Claus Vaehsen mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Foto: Bindels

Heinsberg-Kirchhoven. Mitglied der Feuerwehr zu werden, ist ein Wunsch, der nicht selten von Kindergartenkindern geäußert wird. Der positive Stellenwert der Feuerwehr in der Gesellschaft wird auch von der Mehrheit der Bevölkerung so gesehen.

Das ist immer wieder an der großen Resonanz abzulesen, wenn besondere Ereignisse wie die Übergabe eines neuen Feuerwehrlöschfahrzeugs anstehen – wie nun bei der Löschgruppe Kirchhoven. Mit klingendem Spiel wurden Gastredner und Pfarrer Arnold Houf zum Festplatz geleitet, wo die Einsegnung des Wagens erfolgte. Diese beendete Houf mit der humorvollen Bitte, die Scheibenwischer nicht zu schnell zu betätigen und das Weihwasser auf der Windschutzscheibe zu belassen, damit der Segen nicht zu schnell verloren gehe.

„Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Heinsberg hat heute einen besonderen Anlass zum Feiern. Das alte Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 aus dem Jahr 1985 hat ausgedient und wird durch das neue Fahrzeug LF20 ersetzt“, sagte der Heinsberger Bürgermeister Wolfgang Dieder bei seiner Ansprache an die Löschgruppe Kirchhoven mit ihrem Löscheinheitsführer Hauptbrandmeister Hans-Hubert Florack.

Das neue Fahrzeug im Wert von 325.000 Euro sei eine gute Investition in die Zukunft und unterstütze die eindrucksvollen Leistungen der 45 Personen starken Einsatzabteilung in Kirchhoven, so der Bürgermeister bei der Übergabe der Schlüssel an Stadtbrandinspektor Ralf Wählen – nicht ohne die Formel: „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

Ralf Wählen ließ in seinem kurzen Rückblick die Vorplanungen seit 2012 Revue passieren. In vielen Gesprächen sei gemeinsam mit der Einheit in Kirchhoven ein Konzept erstellt worden, solle das neue Fahrzeug doch die Einheit taktisch weiterbringen. Das neue Fahrzeug sei mit neun Einsatzkräften zu besetzen. Im Wagen seien vier Atemschutzgeräte, die während der Fahrt angelegt werden könnten.

Das mit Allrad ausgestattete Fahrzeug sei für den Einsatz im ländlich geprägten Umfeld geeignet, enthalte einen LED-Lichtmast zur Ausleuchtung des Umfeldes, einen 2500-Liter-Wassertank, und die Pumpe könne bis zu 3000 Liter pro Minute Wasser abgeben. „Die Stadt Heinsberg hat in die Sicherheit investiert zum Schutz der Bevölkerung“, betonte Wählen und gab die Schlüssel weiter an Hauptbrandmeister Hans-Hubert Florack als Einheitsführer der Kirchhovener Löschgruppe.

Am Festtag gratulierte auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Claus Vaehsen, der die Grüße und besten Wünsche von Landrat Stephan Pusch und Bezirksbrandmeister Manfred Savoir überbrachte. Neben den Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr in der Stadtmitte, in Karken, Uetterath und Kirchhoven sowie demnächst noch in Dremmen sei die Feuerwehr der Stadt Heinsberg dann mit einem modernen Fuhrpark ausgestattet.

Die notwendigen Maßnahmen des Brandschutzbedarfsplanes würden von den Kommunen unterstützt. Dafür sei den Verantwortlichen ein Dank auszusprechen. Claus Vaehsen nahm auch die Feierstunde zum Anlass, dem verdienten Mitglied der Einheit Kirchhoven, Hauptfeuerwehrmann Bernd Tellers, für seine mehr als 42 Jahre aktive Dienstzeit die Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes zu überreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert