Neues Baugebiet in Brüggelchen geplant

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
14892384.jpg
Zwischen Motte und Ortsmitte von Brüggelchen soll ein neues Baugebiet entstehen. Unter den Anwohnern formiert sich Widerstand. Foto: ger

Waldfeucht-Brüggelchen. Die Gemeinde Waldfeucht plant, im Ortsteil Brüggelchen ein neues Baugebiet auszuweisen. Diesen Plänen hat der Bau- und Planungsausschuss am Donnerstagabend zugestimmt. Zwischen der Motte Bolleberg und dem Ortskern von Brüggelchen soll demnach auf 1,72 Hektar Raum für 15 Häuser geschaffen werden.

Dort sollen eingeschossige Einzel- und Doppelhäuser gebaut werden dürfen. In jedem Haus dürften nur zwei Wohnungen untergebracht werden, damit sich das Baugebiet in seine dörfliche Umgebung einfügt, sagt Sebastian Schütt vom Erkelenzer Planungsbüro VDH Projektmanagement. Zudem sollten für jede Wohneinheit zwei Autostellplätze auf dem jeweiligen Grundstück angelegt werden. Schütt sagte auch, dass die Zufahrt über die Bollbergstraße erfolgen solle, im Baugebiet soll eine 6,50 Meter breite Straße gebaut werden – entweder mit einseitigem oder ohne Gehweg.

Während das Vorhaben, das auf einen CDU-Antrag aus dem Jahr 2014 zurückgeht, bei den Kommunalpolitikern weitgehend auf Zustimmung stieß, formierte sich in Brüggelchen Widerstand gegen das Projekt. Im Rathaus war eine Unterschriftenliste gegen das Baugebiet eingegangen, die von Anwohnern der Vogteistraße, Bollbergstraße und Dorfstraße unterschrieben worden war.

„Bei der Umsetzung der bislang erörterten Planung für die Erschließung des Neubaugebietes würde die Lebensqualität und die Lebensplanung der davon Betroffenen erheblich beeinträchtigt und zu einer Wertminderung des Besitzes führen“, schreiben die Gegner des Baugebietes in ihrer Begründung. Die Gärten vieler Anwohner grenzen nach der aktuellen Planung demnächst an das Baugebiet. Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen (CDU) erwiderte, dass die Anlieger mit dem neuen Baugebiet zwar keinen Blick mehr aufs freie Feld hätten, dass aber niemand ein Stück seines Gartens abgeben müsse.

Schrammen sagte, dass am Mittwoch, 6. September, 19 Uhr, eine Informationsveranstaltung in der Dorfhalle Brüggelchen stattfinden solle. Dann sollen die Anwohner auch die Möglichkeit bekommen, ihre Einwände vorzubringen.

Um das Baugebiet realisieren zu können, streicht die Gemeinde südlich und südwestlich von Waldfeucht Wohnbauflächen aus dem Flächennutzungsplan. Dabei handele es sich nicht um Bauland, dadurch trete auch keine Wertminderung ein, sagte Schrammen. Ein solches Vorgehen hatte die Bezirksregierung Köln als Bedingung an das neue Baugebiet „Am Bollberg“ knüpft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert