Neuer Schub für „Mühlen ohne Grenzen“

Von: Monika Baltes
Letzte Aktualisierung:
8517402.jpg
Stärken herausstellen: Die Akteure in Wegberg und Leudal setzen gemeinsam auf die Attraktivität der Mühlen. Foto: Monika Baltes

Wegberg. Schmuckstücke sind sie, die Mühlen in Wegberg und in der Gemeinde Leudal/NL jenseits der Grenze, da waren sich alle einig. Die „Mühlenfreunde“, so begrüßte der Wegberger Bürgermeister Michael Stock die Gäste, waren in der Ophover Mühle zusammengekommen, um die zweisprachige Mühlenbroschüre „Mühlen ohne Grenzen“ vorzustellen.

Die Broschüre enthält informative Texte, stimmungsvolle Fotos und übersichtliche Karten. Nur 24 Kilometer Luftlinie trennen die beiden Mühlengemeinden, und die Zusammenarbeit gestaltete sich „vorbildlich, eng, freundschaftlich“, betonte Stock. Der Ort Leudal wird auf Straßenkarten freilich vergebens gesucht, denn „Leudal ist kein Ort, sondern eine Gemeinde, die aus der Fusion der Gemeinden Haelen, Heythuysen, Hunsel sowie Roggel en Neer entstanden ist“, erklärte der Projektleiter der Gemeinde Leudal, Vic Pennings. Der Name der Gemeinde ist vom Naturschutzgebiet Leudal abgeleitet worden, das zwischen den Orten im Tal des Baches Leu am linken Ufer der Maas liegt.

Die Broschüre fasst alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Mühlen zusammen: Geschichte, Daten, Besonderheiten und Öffnungszeiten. Über den abgedruckten QR-Code sind per Handy weitergehende Ausführungen abrufbar. An jeder der Mühlen wird ein ausgelegtes Exemplar diese Möglichkeit auch für alle bieten, die keine eigene Broschüre zur Hand haben. Die kostenlose Broschüre, von denen 15 000 Exemplare gedruckt wurden, wird in den Mühlen, bei der Stadt Wegberg und der Gemeinde Leudal sowie in Touristik-Büros erhältlich sein.

Bewerten und kommentieren

Gleich dreisprachig kommt die neue Internetseite www.wegbergermuehlen-leudalmolens.eu daher, deutsch, niederländisch und englisch. Neben den digital hinterlegten Druckausgaben von Rad- und Wanderkarten und der Mühlenbroschüre sind hier auch aktuelle Meldungen nachzulesen, beispielsweise aktuell zum Fotowettbewerb „Wegberger Mühlen“. Ein Bewertungssystem und die Möglichkeit, Kommentare zu verfassen, soll die Möglichkeit zur Mitgestaltung bieten. Gute Ideen, Anregungen, Lob und Kritik sind den Initiatoren willkommen. Die Internetseite ist ab sofort abrufbar. Für die Zukunft ist zudem die Erstellung einer zweisprachigen Karte mit grenzüberschreitenden Routenvorschlägen rund um die Mühlen geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert