Wassenberg - Neuer Pilgerweg um die Kirche St. Mariä Himmelfahrt

Neuer Pilgerweg um die Kirche St. Mariä Himmelfahrt

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
15790277.jpg
Auf einem Bild des neuen Pilgerwegs um die Kirche St. Mariä Himmelfahrt sind Maria und Josef durch die Straßenbaustelle in der Unterstadt unterwegs. Repro: Anna Petra Thomas

Wassenberg. „Was für ein Durcheinander! Maria und Josef müssen auf ihrem Weg erneut anhalten. Sie sind in eine neue Baustelle geraten.“ So beginnt der Text auf einer der Stelen des Pilgerwegs rund um die Kirche St. Mariä Himmelfahrt in der Wassenberger Oberstadt.

Auch in diesem Jahr wechselt in der Adventzeit wieder das Jahresthema „Gott in 1000 Bildern“ in ein adventliches, weihnachtliches Thema. Auf den Stelen wechseln Bilder aus Wassenberg unter dem Motto „Mit Maria und Josef in Wassenberg unterwegs“.

Der Leitgedanke ist: Leben heißt unterwegs sein. „Zwar scheinen die Arbeiten gerade still zu stehen, doch die Bauarbeiter haben ein Chaos zurückgelassen. Es wird einige Zeit dauern, bis Maria und Josef ihren Weg wieder aufnehmen können“, heißt auf der Stele weiter.

Es folgt der Vergleich mit dem eigenen Leben: „Baustellen gibt es bei uns genug. Nicht nur auf Straßen, beim Hausbau oder -umbau. Auch in unserem Leben. Baustellen bedeuten Veränderung. Etwas Altes wird abgebrochen, etwas Neues aufgebaut.“ Das Alte sei zum großen Teil schon Vergangenheit, das Neue noch nicht vollständig zu erkennen.

„Manchmal sind Veränderungen gut. Manchmal bedauern wir, dass sich wieder etwas verändern muss. Die Baustellen in unserem Leben. Sie können willkommen sein oder unwillkommen. Doch eins sind sie immer. Unausweichlich“, betonen die Initiatoren.

Eröffnet wird der Pilgerweg mit den neuen Bildern und Texten im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes am Sonntag, 3. Dezember, 10.15 Uhr, in der Oberstadt-Kirche. Es spielt die Schülerband der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule Geilenkirchen. Nach der Messe lädt das Planungsteam des Pilgerwegs St. Marien Wassenberg zu Glühwein und Gebäck im Hof des Schützenheimes an der Kirche ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert