Wassenberg-Effeld - Neue Möglichkeiten für Angler

Neue Möglichkeiten für Angler

Letzte Aktualisierung:
11983164.jpg
Bei der Hauptversammlung des Angelvereins Erholung Effeld wurden die Vereinsmeister vom Vorsitzenden Heinz-Jakob Meyer (links) ausgezeichnet: Stefan Knoben (2.v.l.), Herbert Hölter (2.v.r.) und Andreas Schosstock (rechts).

Wassenberg-Effeld. Zur Hauptversammlung, die immer ein guter Anlass ist, verdiente Mitglieder für ihre langjährige Treu zu ehren, lud nun Heinz-Jakob Meyer. Er ist Vorsitzender der Angler im SAV Erholung Effeld und freute sich über zahlreiche Mitglieder in der Effelder Bürgerhalle.

Ganz besonders freute sich der Vorsitzende darüber, an diesem Abend den Ehrenvorsitzenden Walter Heinrich begrüßen zu dürfen.

Über eine große Präsentationsleinwand wurde an diesem Abend die Auskiesung des Angelgewässers Backesweide und die Rekultivierung des Geländes vorgestellt. Nachdem viele Kubikmeter Erdreich bewegt und das vormals strukturlose Gelände umgestaltet wurde, waren dort für die Angler viele neue Möglichkeiten entstanden. Vordergründig sei jedoch nach wie vor der Naturschutzgedanke. Schließlich wurden Flachwasserbereiche und Krautzonen angelegt, die nicht nur zum Laichen für Fische, sondern auch für Reptilien und Amphibien gedacht sind.

Großen Anteil am erfolgreichen Abschluss der Neugestaltung des Gewässers hatten neben den Planern und Gestaltern auch die zuständigen Gewässerwarte, so Heinz-Jakob Meyer. Diesen, auch an weiteren Vereinsgewässern unermüdlich tätigen Helfern, die Angelstellen reparieren und pflegen, Müll einsammeln und vieles mehr, wurde unter großem Beifall gedankt.

Viel Applaus der Mitglieder erhielten an diesem Abend auch die Vereinsmeister. Andreas Schostock für den 1. Platz, auf den 2. Platz schaffte es Herbert Holter und auf den 3. Platz Stefan Knoben.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war an diesem Abend auch die Ehrung besonders verdienter Mitglieder. Leo Hendrikx, der viele Jahre Gewässerwart im Verein war, wurde mit dem silbernen Ehrenzeichen des Rheinischen Fischereiverbands von 1880 ausgezeichnet. Das silberne Treuezeichen des Rheinischen Fischereiverbands erhielt Daniel Becker für 25 Jahre Vereins- und Verbandszugehörigkeit. Nicht anwesend sein konnten Wolfgang Hupke und Hans Mevissen. Beide erhielten ebenfalls das silberne Verbandstreuezeichen. Die Ehrungen nahm an diesem Abend Egon Luettke, der Vorsitzende des Bezirks Rurtal im Rheinischen Fischereiverband, vor.

Auch die Bekanntgabe der vereinsübergreifenden Kooperation mit den Vereinen Angelfreunde Haaren und dem SFV Karken war ein wichtiger Punkt der Tagesordnung. Im Zuge einer Kooperation wurde das vereinsübergreifende Angeln vereinbart.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert