Kreis Heinsberg - Neue Heizung: Tierschutzbund unterstützt Tierschutzverein

Neue Heizung: Tierschutzbund unterstützt Tierschutzverein

Letzte Aktualisierung:
4729586.jpg
Das Tierheim in Kirchhoven im Winter: Besonders kalte Tage – wie zuletzt nach den Schneefällen im Dezember – bereiten dem Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg besonders große Sorgen.
4729582.jpg
Die neue Heizungsanlage soll die Situation im Kirchhovener Tierheim verbessern.

Kreis Heinsberg. Der Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg muss in diesem Jahr ein großes Projekt stemmen: Wie berichtet, war die alte Ölheizung schon lange in keinem guten Zustand mehr. Wegen ihres Alters sind fällige Reparaturen, die nicht zwingend notwendig waren, bis zur Anschaffung einer neuen Heizung aufgeschoben worden.

Schon im vergangenen Winter zeigte sich, dass diese Behelfslösung nicht mehr tragfähig war, weil die Räume des Tierheims in Kirchhoven insbesondere bei strengen Winterfrösten nicht mehr ausreichend beheizt werden konnten. Zusätzlich zu den konstant steigenden Preisen für Heizöl traten erhebliche Stromkosten für zusätzliche Wärmequellen im Hundetrakt sowie für die Warmwasserbereitung auf.

Der Tierschutzverein hat daher im Laufe des vergangenen Jahres kräftig Spenden gesammelt und Förderanträge gestellt, um die Anschaffung eines neuen Heizungssystems und ergänzende Dämmmaßnahmen finanzieren zu können.

Passend zu Weihnachten kam jetzt nach Angaben des Tierschutzvereins „die gute Nachricht“, dass auch der Deutsche Tierschutzbund die Anschaffung der neuen Heizung aus dem sogenannten „Feuerwehrfonds“ unterstützen wird: 5000 Euro erhält der Tierschutzverein unmittelbar. Außerdem könnten weitere Mittel – bis zu 5000 Euro – zur Verfügung gestellt werden, wenn es dem Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg gelingen sollte, noch einmal Spenden in dieser Größenordnung für die neue Heizung einzusammeln.

Der Tierschutzverein appellierte daher noch einmal an die Hilfsbereitschaft der Menschen und Unternehmerschaft in der Region: Wenn also noch einmal 5000 Euro an Spendengeldern zusammenzutragen sind, könnten mit den daraus resultierenden zusätzlichen 5000 Euro des Deutschen Tierschutzbundes die noch fehlenden Finanzmittel für die neue Heizung aufgebracht werden. „Jede Spende hilft also jetzt doppelt“, so der Tierschutzverein.

Spenden werden erbeten auf das Konto des Tierschutzvereins mt der Nummer 3301356012 bei der Raiffeisenbank Heinsberg (Bankleitzahl 37069412) unter Angabe der Zweckbestimmung „Neue Heizung“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert