Neue FDP-Spitze: Gemeinsam an Problemen arbeiten

Letzte Aktualisierung:
11848857.jpg
Manfred Storms, Uschi Herold, Stefan Lenzen, Dr. Susanne Beckers und Josef Breuer (von links) bilden die neue Spitze der Wassenberger FDP.

Wassenberg. Die Wassenberger FDP hat eine neue Spitze: Beim Ortsparteitag standen Neuwahlen an. Da die bisherige Ortsverbandsvorsitzende, Uschi Herold, aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stand, musste ein Nachfolger gefunden werden.

Die Mitglieder wählten die Fraktionsvorsitzende Dr. Susanne Beckers zur neuen Vorsitzenden, Manfred Storms (stellvertretender Vorsitzender), Paul Dahmen (Schatzmeister) und Josef Breuer (Beisitzer) wurden in ihren Ämtern bestätigt – wie Susanne Beckers mit einem einstimmigen Ergebnis.

Herausgestellt wurde beim Ortsparteitag eine seit Jahren gute Zusammenarbeit von Ortsverband und Fraktion, die konstruktiv gemeinsam an den Problemen der Stadt Wassenberg arbeiteten. Einigkeit herrschte darüber, „dass aufgrund weitgehend finanzieller Fremdbestimmung des Haushaltes der Stadt Wassenberg die wenigen eigenen Möglichkeiten genutzt werden sollten und Einsparpotenziale gesucht werden sollten“, wie es hieß. Diesbezüglich werde die FDP „sehr wachsam“ die Folgekosten des behindertengerechten Treppenaufzuges auf den Bergfried verfolgen.

Weiter wolle man die Belebung der Wassenberger Innenstadt mit Kunst und Kultur unterstützen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert