Närrischer Nachwuchs sorgt für prima Stimmung

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
14016582.jpg
Die Gruppe „Brings-Teen“ sorgte auf der Karnevalssitzung in Kleingladbach für Stimmung. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Kleingladbach. „Ihr könnt euch setzen – ist ja eine Sitzung“, rief Moderator Jürgen Rheindahl dem närrischen Volk im Bürgersaal zu, nachdem das heimische Trommlercorps durch die bunt kostümierten Besucherinnen und Besucherreihen den Weg zur Bühne gefunden hatte und unter der Leitung von Jakob Aretz Kostproben seines Könnens gab.

Der Moderator freute sich darüber, dass der Saal schon zur Premierenveranstaltung voll besetzt war. Büttenreden, Tänze oder Gesangsvorträge, bei den Kleingladbacher Karnevalssitzungen war für jeden Geschmack etwas dabei. Auf der Premierenveranstaltung am Freitagabend fungierte der acht- bis elfjährige Nachwuchs der Gesellschaft als Eisbrecher.

Maya Schnelle, Tim Sieben und die Brüder Jean und Leon Paulussen sorgten als Nachwuchs der Kleingladbacher Karnevalisten mit Liedern der Kölner Gruppe „Brings“ für Stimmung im Saal. Um den karnevalistischen Nachwuchs braucht man sich also in Kleingladbach keine Sorgen zu machen, war die Botschaft.

Und dann der Auftritt der Ratheimer Karnevalsgesellschaft „All onger eene Hoot“: Im Mittelpunkt das Dreigestirn mit Bauer Paule alias Stefan Paulussen, der in Kleingladbach beheimatet ist. Ein tolles Bild. Und dann ging‘s weiter mit einem Stimmungsbeitrag der Holten-Brüder Arndt und Klaus aus Hilfarth, ehe die Showtanzgruppe der DJK Lindern-Würm-Beek ihren großen Auftritt hatte.

Es folgte der köstliche Beitrag von August und Auguste, die nach einem anstrengenden Goldhochzeitstag ihre Bettruhe genießen wollten. Heike Dilsen und Monika Paulussen zeigten ihr großes närrisches Talent, bevor die Jugendshowtanzgruppe der Interessengemeinschaft (alle 13 bis 17 Jahre alt), unter dem Motto „Fresh air“ über die Bühne wirbelte.

Nach der Pause, in der sich die Lachmuskulatur erholen durften, erzählte Sandra Schnelle als Putzfrau Liselotte Schabowski aus ihrem bewegten Familien- und Berufsleben.

Die Showtanzgruppe „Las Chicas“ aus Schaufenberg gefiel mit ihrem Tanz und der Schützenzug „De Luurefänger“ der St.- Stephanus-Bruderschaft führte das Märchen „Rumpelstilzchen“ in moderner Form auf. Erinnerungen an „Musik ist Trumpf“ ließen beim großen Finale die „Secret Sisters“ aufkommen.Zu den Klängen von „Bye, Bye my Love“ zogen alle Akteure von der Bühne.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert