Nachwuchsförderung hat beim Musikverein Priorität

Von: red
Letzte Aktualisierung:
9647762.jpg
Ausgezeichnet: Beim Städtischen standen verdiente Mitglieder im Mittelpunkt. Freude herrschte bei (v.l.) Heinz Musch (Vorsitzender), Christin Otto, Thomas Hagios, Jennifer Küppers, Florian Küppers, Dr. Stefan Eschweiler und Heinz-Leo Steins (stellvertretender Vorsitzender).

Erkelenz. Bei der Generalversammlung hat der Städtische Musikverein Erkelenz eine überaus positive Bilanz gezogen. Deutlich wurde dabei: Der Stabwechsel im Jugendorchester von Karl-Heinz Wawrzinek zu Jörg Wilms sowie die Gründung des neuen Senioren-Orchesters kennzeichneten die Weiterentwicklung des Vereins.

Somit biete der Musikverein eine vielfältige musikalische Betätigung und Ausbildung für Kinder (Bläserklasse) bis in den Seniorenbereich an, ein generationenübergreifendes Angebot und entsprechende Aktivitäten.

Die Polka-Band des Vereins weitete ihre Tätigkeit aus, hieß es bei der Versammlung. In 42 Proben und mehreren Musikworkshops an Wochenenden verbesserten das Stammorchester und die Juniorband das musikalische Können. Davon konnten sich die Besucher beim Jahres- und Adventskonzert überzeugen.

Der Workshop der Juniorband mit der PC-Band der Erkelenzer Gymnasien und das anschließende Konzert im Atrium des Gymnasiums war für die Jugendlichen ein besonderes Erlebnis.

Das Gemeinschaftskonzert mit dem TPK Houverath „Marschrevue“, die Teilnahme am Part-nerschaftsjubiläum in St. James sowie das Musizieren bei kirchlichen und städtischen Veranstaltungen bildeten weitere Höhepunkte im Vereinsjahr, wie der Chronist Stefan Gerards berichtete.

Nach den Ausführungen der Ausbildungskoordinatorin Friedlide Ullmann werden derzeit 70 Kinder und Jugendliche sowie zehn Erwachsene im Verein ausgebildet. Einige davon nahmen erfolgreich an den Prüfungen des Volksmusikerbundes in unterschiedlichen Stufen teil. Neben der musikalischen Arbeit, so Jugendleiterin Christin Otto, bietet der Verein besonders den Jugendlichen überfachliche Aktivitäten und Kurse im Freizeitbereich an.

In ihren Ämtern wurden Heinz-Leo Steins (stellvertretender Vorsitzender), Karl-Heinz Wawrzinek (Geschäftsführer) und Jan Wawrzinek (Notenwart) bestätigt. Andreas Ullman wurde zum Kassierer neu gewählt. Die Kasse prüfen im nächsten Jahr Jörg Wilms und Kai Reuter. Als Jugendsprecher wurden Anna Brockers und Kai Reuter bestätigt. Für das laufende Jahr plant der Verein zahlreiche Konzerte, Auftritte und Jugendveranstaltungen. Im neuen Schuljahr wird wieder eine neue Bläserklasse (die fünfte) an den Erkelenzer Grundschulen eingerichtet.

Zudem wurden langjährige Musiker des Städtischen für ihre Verdienste geehrt. Urkunden und Auszeichnungen des Volksmusikerbundes NRW erhielten für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft Christin Otto, Jennifer Küppers, Thomas Hagios und Florian Küppers, für 25 Jahre Martin Kamps und für 40 Jahre Dr. Stefan Eschweiler. Der Vorsitzende Heinz Musch und sein Stellvertreter Heinz-Leo Steins nahmen diese Ehrungen als Vertreter des Volksmusikerbundes NRW, Kreisverband Heinsberg, vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert