Musik lockt in die Stadt: Auftritt in der Fußgängerzone

Von: gk
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Sie freuen sich schon auf ihren Auftritt in der Heinsberger City: die jungen Musikerinnen und Musiker, die sich unter der Leitung von Rainer Zillgens zu einer Big Band zusammengefunden haben. Alle sind Schüler und ehemaligen Schüler der städtischen Realschule Heinsberg.

Hier, am Klevchen, schlägt wohl das Herz des Heinsberger Musiknachwuchses, befindet sich doch die Jugendmusikschule auf dem gleichen Areal. Big Bandleader Zillgens freut sich über das Interesse seiner jungen Musiker, denn die Teilnahme an seinem Band-Unterricht ist freiwillig. Am Sonntag, 14. Dezember, können die Holz- und Blechbläser und ihr Schlagzeuger in der City zeigen, was sie drauf haben.

Auftritt in der Fußgängerzone

Die Auftrittsorte sind ab 14 Uhr in der Fußgängerzone (am Teppichhaus Banahan), in der mittleren Hochstraße (vor der Kreissparkasse), der unteren Hochstraße (neben dem Kaufhaus Martini) und auf dem Klosterhof (am Glashaus). Hier wird auch der Kinder-Flohmarkt stattfinden, für den der Platz in der Klostergasse nicht mehr ausreichte. Kurzerhand stellte die Kreissparkasse den schönen Innenhof (Klosterplatz) für die kleinen Händler zur Verfügung. Der Kinderflohmarkt startet, wie der verkaufsoffene Sonntag, um 13 Uhr.

Am Nachmittag treten auf der Marktbühne die Kölner Stimmungsbotschafter „Rabaue“ auf und bringen Grüße aus der Domstadt. „Da haben sich die Nachbarn in der Oberstadt wieder richtig ins Zeug gelegt“, strahlt Gülten Karadar, die einen Modeladen in der oberen Hochstraße betreibt. Sie war der Motor für die Aktion, die die Straßen rund um den Torbogen zum Anziehungspunkt machen soll. „Zum verkaufsoffenen Sonntag im Dezember holen wir den Winter in die Stadt“, das war das Anliegen der kreativen Nachbarn, die alle mit anpackten und in Arbeitsgruppen die unterschiedlichen Aktionsflächen in Szene setzten.

Nadja di Grace

Schon am Samstag, 13. Dezember, 20 und 22 Uhr, gibt es einen außergewöhnlichen Anziehungspunkt in einem Zelt vor dem Torbogen. Die junge Heinsberger Sängerin Nadja di Grace, die nicht nur über eine beachtliche Stimme und ein atemberaubendes Aussehen verfügt, sondern auch über einen großen Bekanntheitsgrad in der Musikszene, präsentiert sich einem – im Vergleich zu ihren sonstigen Auftritten – kleinen Publikum.

Kuscheliges Altstadtflair

Außerdem wird schon ab 16 Uhr der Weihnachtsmann mit Gefolge auftauchen und Geschenke verteilen. Am Sonntag gibt es in der Fußgängerzone Holzbuden mit vielen Leckereien, ein Tannenbaum-Verkauf vom Fachmann und natürlich Weihnachtsgebäck. Und wenn dunkel wird, soll die Oberstadt in ihrem „kuscheligen“ Altstadt-Flair erstrahlen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert