Wassenberg - Mittelalter-Festival nun doch in Wassenberg

Mittelalter-Festival nun doch in Wassenberg

Von: vm
Letzte Aktualisierung:
Die Rittergruppe „Fictum” bo
Fortsetzung 2013: Die Rittergruppe „Fictum” bot spektakuläre Zweikämpfe mit mittelalterlichen Hieb- und Stickwaffen beim Festival Spectaculum in Wassenberg. Die Veranstalter haben jetzt bekanntgegeben, die Stadt Wassenberg von der Streichliste zu nehmen. Foto: defi

Wassenberg. Wassenberg wird nicht von der Liste der Veranstaltungsorte des Mittelalterlich Phantasie Spectaculums gestrichen. Das haben der Veranstalter des MPS und der Wassenberger Gewerbeverein als Mitveranstalter am Dienstag.

Noch im Oktober des vergangenen Jahres hieß es, dass die Saison 2012 so katastrophal verlaufen sei, dass zwölf Orte auf der Streichliste stünden. Und: Nur wenn der Vorverkauf entsprechend gut liefe, also das unternehmerische Risiko reduziert werden könne, werde das Festival erneut nach Wassenberg kommen. Es läge ganz in den Händen der Wassenberger. Mitveranstalter fühlten sich brüskiert, in diese Pläne nicht einbezogen worden zu sein und fanden den Ton unpassend. Wie inzwischen aus informierten Kreisen zu vernehmen war, handelte es sich bei dieser Mitteilung wohl um einen Schnellschuss aus der zweiten Reihe des MPS.

Wie Edwin Ball, Sprecher des MPS, sagte, seien mehrere Faktoren zusammengekommen, die Gisbert Hiller als MPS-Veranstalter überzeugt hätten, Wassenberg von der Streichliste zu nehmen. Der für Wassenberger Verhältnisse sehr gut laufende Kartenvorverkauf sei nur ein Grund gewesen. An nur vier Orten aus der Liste fällt das Festival tatsächlich aus.

Der Vorsitzende des Wassenberger Gewerbevereins Georg Hensges äußerte sich sehr froh und erleichtert darüber, dass das Festival wieder stattfindet. „Wir haben uns erst mal bedeckt gehalten“, erzählt er. In Gesprächen habe sich dann schließlich vieles relativiert. Er empfiehlt allerdings, die Karten im Vorverkauf zu kaufen, da sie an der Tageskasse – zumindest am Samstag – fünf Euro mehr kosten.

Auch Sabine Martin vom Stadtmarketing Wassenberg atmete auf: „Das Festival ist gut für Wassenberg und zieht immer viele Menschen an“, sagte sie.

Das Programm steht schon in groben Zügen fest: Ritter, Söldner, Bogenschützen, Knappen, Fürsten, Edelfrauen, Knechte, Mägde, Handwerker, Händler, Musikanten, Narren, Gaukler, Artisten und viele weitere Darsteller entführen die Besucher ins 13. Jahrhundert. Im Vergleich zum Vorjahr sollen noch mehr Musikgruppen und Künstler auftreten. Über 100 Stände und Bauten sind geplant, möglicherweise wird man räumlich auch – über die Burgwiesen hinaus – in die Breite gehen. Heerlager und wilde Horden, Ritterkämpfe und Feuerspucker runden das Bild ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert