Erkelenz-Holzweiler - Mitreißende Klanges-Vielfalt beim Adventskonzert in die Kirche St. Cosmas und Damian

Mitreißende Klanges-Vielfalt beim Adventskonzert in die Kirche St. Cosmas und Damian

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
15900628.jpg
Von Traditionellem und Klassischem bis zu Gospel und Taizé: beim Adventskonzert in der Kirche St. Cosmas und Damian in Holzweiler war für jede musikalische Vorliebe etwas dabei. Foto: Helmut Wichlatz

Erkelenz-Holzweiler. Der Kirchenchor Cäcilia hatte zum Adventskonzert in die Kirche St. Cosmas und Damian eingeladen. Neben dem Kirchenchor unter der Leitung von Johannes Honecker waren auch der Männergesangsverein Liedertafel, der Chor Gospelvoices aus Holzweiler, die Chorgemeinschaft Tenholt/Granterath/Hetzerath sowie das Kölner Bläserensemble Eigelstein Brass angetreten, um mit einem vielseitigen Programm musikalisch auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Das Kölner Ensemble besteht aus Studenten der Hochschule für Musik und Tanz und rundete neben Chorleiter Hubert Hurtz, der den Gesang an der Orgel begleitete, den instrumentalen Part ab. Johannes Honecker betonte, dass die Mitwirkenden auch die musikalische Vielfalt des Ortes und der Region widerspiegelten. Zum Auftakt sangen die beiden Kirchenchöre „Macht hoch die Tür“, wobei sie vom Eigelstein Ensemble begleitet wurden.

Schon bei „Wir sagen euch an“ war das Publikum aufgefordert mitzusingen. Wer sich bei der ersten Strophe noch nicht traute, hatte Gelegenheit bei den weiteren Strophen einzusteigen und gemeinsam mit den Chören zu singen. Neben dem traditionellen Kirchen- und Weihnachtsliedgut waren auch drei Gesänge aus Taizé, Gospel und auch klassische Kompositionen wie Bachs „Fuge in g-Moll“ und die „Irischen Segenswünsche“ zu hören.

Dabei war das Konzert so arrangiert, dass die Vielfalt nicht verwirrte und trotzdem sehr abwechslungsreich dargeboten wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert