Mit Mut und Können: Buchstabierwettbewerb der Grundschulen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
14879074.jpg
Finalteilnehmer unter sich: Beim Buchstabierwettbewerb in der Stadtbücherei traten die Sieger der Grundschulen gegeneinander an. Foto: Helmut Wichlatz

Erkelenz. Im Kellergeschoss der Stadtbücherei ging es konzentriert zur Sache. Beim vierten Buchstabierwettbewerb der Erkelenzer Grundschulen standen sich die jeweiligen Sieger ihrer Schulen in den dritten und vierten Klassen gegenüber. Dabei hatten sie schon vor dem Buchstabieren eine schwierige Aufgabe.

Denn die Wörter reichten von sechs bis 16 Buchstaben und mussten fehlerfrei buchstabiert werden. Dazu hatte jeder genau eine Chance. So war es clever, wenn man sich die Anzahl der Wörter genau zusammenrechnete, um ganz vorne mitzumischen. Hatte man anfangs mit langen Worten erfolgreich gepunktet, genügte zum Finale hin oftmals ein sicheres kürzeres Wort, um bei den Punkten die Nase vorn zu haben.

Rund 20 Teilnehmer waren angetreten, um Wörter und Begriffe wie „brandaktuell“, „Bahnhofsbuchhandlung“ oder „Ellenbogenfreiheit“ zu buchstabieren. Am Ende hatte bei den Drittklässlern der achtjährige Fynn Rath die Nase vorn und konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Zwei Sieger

Bei den Viertklässlern konnten sich auch nach einem Stechen weder Amelie Banh noch ihr Mitbewerber Finn durchsetzen, weshalb kurzerhand beide zu Siegern erklärt wurden. Für den zehnjährigen Finn Wahnemühl war dies schon der zweite Sieg beim Buchstabieren, denn im vorigen Jahr konnte er schon bei den Drittklässlern den ersten Platz erringen.

Um ausreichend Wörter zu haben, hatten sich die Organisatorinnen vom Offenen Ganztag einmal quer durch den Duden gesucht. Denn aus der Erfahrung des Vorjahres hatten sie gelernt, dass die Wörter auch nicht zu leicht sein duften. Neben der Kenntnis um die Schreibweise der Wörter mussten die Teilnehmer auch eine gehörige Portion Mut mitbringen, der dazu gehört, vor Publikum sein Können zu beweisen.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde, die drei Sieger zusätzlich eine Tüte mit Geschenken rund ums Lesen und geschriebene Worte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert