Mit geballter Kraft die Ziele doch noch erreicht

Letzte Aktualisierung:
6829831.jpg
Die Treue zur Firma Florack wurde gewürdigt: Bei einer Betriebsversammlung galten die Gratulationen den Frauen und Männern, die schon viele Jahre zur Stammbelegschaft gehören.

Heinsberg. Zu Beginn des Jahres schienen die Aussichten aufgrund des starken und lange andauernden Winters zunächst nicht sehr positiv. Einige Planungen konnten aufgrund der Wetterlage nicht so umgesetzt werden, wie es vorgesehen war.

Mit verstärkter gemeinsamer Einsatzkraft aller Mitarbeiter zeichnete sich doch bereits Mitte des Jahres ab, dass die gesetzten Ziele für das Jahr 2013 erreicht werden konnten. Dies wurde auf der Betriebsversammlung der Firma Florack Bauunternehmung GmbH betont.

Nachdem Betriebsratsvorsitzender Mario Cavlovic die Betriebsversammlung eröffnet und die Belegschaft über die Arbeit des Betriebsrates in den vergangenen Monaten informiert hatte, hieß Geschäftsführer Ludwig Florack die Mitarbeiter sowie die ehemaligen Mitarbeiter willkommen.

Hart für die Ziele gekämpft

„Alle sind zusammengerückt und haben wirklich hart für diese Ziele gekämpft“, sagte er. Der gute Ruf und die bewährte Qualität sowie die Zuverlässigkeit des Unternehmens habe zum einen Neukunden und zum anderen Stammkunden überzeugt, die Florack im Großraum Düsseldorf, Köln sowie im Kreis Heinsberg mit Bauaufgaben beauftragt und eine volle Beschäftigung gebracht habe.

„Erkennbar“, so Ludwig Florack, „sind besonders in der Heimatstadt der Neubau des Jobcenters, beauftragt über das Entwicklungsunternehmen Florack Immobilien, und direkt neben der Firmenzentrale der Bau eines Logistikcenters des Nachbarn Hazet. In Erkelenz wird in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse das Finanzamt erweitert. Die sächsische Niederlassung in Borna ist weiterhin bundesweit mit Systemgastronomiebau und im Großraum Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Hoch- und Tiefbau präsent“.

Neben der Lieferung für diese Bauprojekte lieferte das Fertigteilwerk hochwertige Stahlbetonfertigteile für den Industriebereich als auch im Gebäudebau innerhalb eines Radius von 250 Kilometer bis hin nach Belgien und den benachbarten Niederlanden.

Beim Personal werde, so der Geschäftsführer, durch konsequentes Aus- und Weiterbilden – sogar in vielen Fällen das Augenmerk auf den Einzelnen fixiert – die Entwicklung strategisch verfolgt, damit effizienter gearbeitet werde und der Unternehmenserfolg verbessert werde.

Die Geschäftsleitung dankte vielen Jubilaren für ihre jahrelange Mitarbeit mit viel Fleiß und Engagement durch die anschließende Jubilarehrung.

Seit zehn Jahren dabei sind Sarah Matzerath aus Körrenzig und Martin Braun aus dem Selfkant. Auf 20 Jahre Betriebszugehörigkeit blicken Mario Cavlovic aus Oberbruch und Husein Dzafic aus Waldfeucht.

25 Jahre dabei sind Detlef Brock aus Hückelhoven, Detlef Schwalbe aus dem Selfkant und Anton Bleilebens aus Heinsberg. 30 Jahre im Unternehmen sind Jürgen Görtz aus Heinsberg, Susanne Dings aus Heinsberg und Arnd Heinrichs aus Gangelt.

35 Jahre dabei sind Gerd Caron aus Heinsberg, Hans-Willi Klinkenberg und Heinz Franke, beide aus Übach-Palenberg. Ebenfalls zehn Jahre dabei ist Philipp Mayer aus Leipzig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert