Mit Gassenhauern die Zuhörer begeistert

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
14563446.jpg
Stark: Die Chorgemeinschaft Baal/Hilfarth beim kurzweiligen Frühlingskonzert. Foto: Günter Passage

Hückelhoven-Baal. Ein musikalisches Schmankerl der besonderen Art erlebten die zahlreichen Besucher des diesjährigen Frühlingskonzerts, das der MGV Borussia Baal als Chorgemeinschaft mit dem MGV Eintracht Hilfarth im Bürgerhaus von Baal ausrichtete. Mit dem Frauenchor „Grenzland“ aus Wickrath hatten die Sänger diesmal einen aus ausschließlich Frauen bestehenden Chor für ihr Frühjahrskonzert gewinnen können.

In Aktion traten die Sänger mit dem Sängergruß des Deutschen Sängerbundes. Anschließend war es Dieter Zahren, Vorsitzender des MGV Baal, der die Besucher, unter ihnen Hückelhovens stellvertretender Bürgermeister Dieter Geitner, herzlich willkommen hieß. Insbesondere dankte Zahren neben den Mitarbeitern für den technischen Ablauf dem Thekendienst, der dafür sorgte, dass sich an diesem Abend niemand auf dem Trockenen befand.

Gesellig und gemütlich

In seinen einleitenden Worten erwähnte Vorsitzender Zahren, dass der MGV Baal auf eine lange Tradition zurückblicke. „Bereits zu Zeiten der Gründung unseres Vereins war es das Ziel, durch vielstimmiges Singen die Geselligkeit und Gemütlichkeit zu fördern“, so der MGV-Vorsitzende.

Das Repertoire des Abends beinhaltete sowohl klassisches Liedgut als auch Arrangements populärer und moderner Komponisten. Unter dem Dirigat von Herry Vierboom traten insgesamt 23 Sänger in Aktion, um dem anwesenden Publikum einen unvergesslichen musikalischen Abend zu bereiten. Mit Stücken wie „Morning has broken“ von Cat Stevens oder „Tage wie diese“ von den Toten Hosen sangen sich die Mitglieder der Chorgemeinschaft schnell in die Herzen der Besucher.

Unter der Leitung von Gerd Faßbender sorgte dann der Frauenchor „Grenzland“ mit bekannten Filmmelodien oder auch Beiträgen aus bekannten Musicals für Begeisterung.

Den zweiten Abschnitt des Abends übernahm zunächst der Frauenchor, bevor die Sängergemeinschaft Baal/Hilfarth mit einem Seemannspotpourri den letzten Teil einleitete. Weitere bekannte Weisen und Gassenhauer begeisterten die Zuhörer, ehe sich zum Ende des Konzertes beide Chöre mit einem gemeinsam vorgetragenen Stück von ihrem Publikum verabschiedeten.

Dieter Zahren, Vorsitzender des MGV Baal, wies während des Konzertes auf den allerorts bekannten Nachwuchsmangel hin. „Unter dem Titel ,Lust auf was Neues?‘ wollen wir versuchen, neuen Nachwuchs für unseren Chor zu gewinnen. Ein jeder ist angesprochen, sich als Aktiver unserem Chor anzuschließen. Interessierte können ab sofort freitags von 20 bis 21.30 Uhr an den wöchentlich in der Pflegeeinrichtung Herbstsonne am Pastor-Bauer-Platz stattfindenden Proben teilnehmen“, so Dieter Zahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert