Mit dem Rad die Heimat neu entdecken

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:
7680284.jpg
Aufsitzen und losradeln: Der Heimatverein bietet zahlreiche interessante Themen-Radtouren rund um Erkelenz an. Foto: Stefan Klassen
7680288.jpg
Infos des Heimatvereins im Eingangsbereich der Stadtbücherei: (v.l.) Theo Görtz, Wilfried Mercks und Willi Pflipsen. Foto: Wichlatz

Erkelenz. Glücklich sind die Erkelenzer, denn ihr Jahr hat mehr zu bieten als das anderer Menschen. Die sogenannte fünfte Jahreszeit teilen sich die hiesigen Karnevalisten ja mit dem gesamten Rheinland. Laut Wilfried Mercks gibt es in Erkelenz aber auch noch eine sechste Jahreszeit, und zwar die der Fahrradfahrer und Radwanderer.

Gemeint sind die themenbezogenen Touren, die Mercks für den Heimatverein rund um Erkelenz anbietet und die den Teilnehmern neben ein wenig Bewegung auch viele interessante und wissenswerte Einblicke in die Erkelenzer Geschichte bescheren.

Eröffnet wurde die Saison der Radler bereits mit der Baumschultour und der Flachslandtour von Wahnenbusch nach Beeck zum Flachsmuseum. Am Erkelenzer Fahrradfrühling nahm der Heimatverein mit der Mispeltour teil, die zu den Ortschaften führt, die anlässlich ihres Gründungsjubiläums mit einem Mispelbaum beschenkt wurden.

„Die Touren kreuzen sich, und so kann man auch immer ein wenig an Informationen zu den anderen Themen mitnehmen“, erläuterte Mercks das Konzept. In der Stadtbücherei findet man die Flyer, die Willi Wortmann vom Heimatverein gestaltet hat. Mit diesen kann jeder die Touren selbst abfahren und bekommt die Informationen in schriftlicher Form. Wichtig bei diesen Touren sei, „dass man den Lambertiturm immer im Blick hat“, betonte Mercks. Mit rund 30 Kilometern sind sie auch durchaus familientauglich.

Am 20. Juli, dem Jahrestag des Attentats auf Hitler, lädt der Heimatverein zur Route gegen das Vergessen ein. Die zeitgeschichtliche Tour thematisiert die Zeit des Dritten Reichs in Erkelenz. Entsprechende historische Fakten und Informationen liegen auch in Form einer Broschüre vor. Ein bisschen mehr Kondition und keine Fixierung auf den Lambertiturm sollten diejenigen mitbringen, die an den vier Touren teilnehmen, die Peter Lenzen anbietet: Rund 55 Kilometer sind sie lang und führen die Radler zum Kaarster See, entlang der Niers oder durch den Westzipel des Kreises.

Der Hückelhovener Arbeitskreis des Heimatvereins rundet mit seiner Tour zu den Schlössern und Höfen an der Hückelhovener Rur (27. September) das Angebot für das Fahrradfahren ab.

Die Radtouren sind noch ein relativ neues Angebot des Heimatvereins. Im Gegensatz dazu gehört das Wandern schon zu den Kerndisziplinen des Vereins. Wohin und wie lange gewandert wird, das tüftelt Willi Pflipsen aus. Er selbst hat als Teilnehmer an Wanderungen zum Heimatverein gefunden. Heute lädt er jeden ersten Mittwoch im Monat zu ungezwungenen Wanderungen rund um Erkelenz ein. Man trifft sich um 13.30 Uhr am Parkdeck an der Neusser Straße. „Das Angebot wird sehr gut angenommen“, betont er und verweist auf rund 30 Teilnehmer, die bei den Treffen durchschnittlich zusammenkommen. Die Wanderungen führen auch in die Eifel oder über Strecken des Jakobsweges. Eine Wanderwoche Ende Mai im Kleinwalsertal ist bereits ausgebucht.

Pflipsen selbst hat in diesem Jahr schon seine 200 Kilometer erwandert und damit Anspruch auf die Wandernadel des Deutschen Wanderverbandes. Ein entsprechendes Wanderbuch kann man auch bei den Wanderungen des Heimatvereins führen, wenn man noch Platz am Revers hat.

Das Angebot an Wanderungen und Radtouren des Heimatvereins ist in einer Broschüre zusammengefasst, die es nun ebenfalls an dem Informationsständer im Eingangsbereich der Erkelenzer Stadtbücherei findet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert