Mit alten Maschinen alle Hände voll zu tun

Von: Norbert Koenigs
Letzte Aktualisierung:
15180781.jpg
Zu den ältesten ausgestellten Landmaschinen zählten am Kühlerhof auch diese Traktoren aus den Jahren 1921 und 1923. Foto: Norbert Koenigs

Hückelhoven-Doveren. „Das sitzt irgendwie noch drin“, lautet die Antwort des Polizei-Bezirksbeamten Heinz Erdweg aus Hückelhoven auf die Frage, wieso man als Polizist Vereinsmitglied beim Lanz-Bulldog-Verein West ist und die Dreschmaschine aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg so gekonnt bedienen kann. Das konnte er beim Erntefest des Vereins gekonnt demonstrieren.

Die Antwort kommt prompt und irgendwie überrascht sie den Fragenden nicht unbedingt: „Ich bin schließlich auf dem Bauernhof groß geworden“, lautet die plausible Erklärung des Polizisten, der beim Dreschen mit der alten Maschine alle Hände voll zu tun hatte.

Die Dreschmaschine aus längst vergangener Zeit war nicht die einzige Attraktion des Erntefestes am Kühlerhof in Hückelhoven-Doveren, bei dem der Lanz-Bulldog-Verein jetzt zum 25. Mal für die Freunde alter Traktoren und Landmaschinen ein Treffen arrangiert hatte. Mehr als 500 Traktoren und Oldtimer-Schlepper konnten die Besucher betrachten, aber auch moderne Traktoren und Erntegerätschaften aus der heutigen Zeit wurden vorgestellt.

Es wurde Weizen gedroschen und Stroh gepresst, gemahlen und vieles mehr. Darüber hinaus konnte man ein Ersatzteillager, einen Kunsthandwerkermarkt und eine Miniaturausstellung landwirtschaftlicher Fahrzeuge und Maschinen bestaunen.

Kinder tobten auf einer Strohburg und erprobten ihr Geschick auf dem Quad in einem für sie extra abgesteckten Terrain. Baumstämme wurden mit Traktoren gezogen und Geräte aus den Jahren 1921 und 1923 konnten bewundert werden. Es herrschte ein lebhafter Besucherandrang auf dem Gelände am Kühlerhof.

Am Abend wurden Gründungsmitglieder und ehemalige Vorsitzende auf dem Gelände am Kühlerhof geehrt. Für Traktorfreunde und die Liebhaber landwirtschaftlicher Geräte war auch das 25. Erntefest des Lanz-Bulldog-Vereins West wieder ein echter Höhepunkt im Veranstaltungskalender.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert