Mit 8889 Arbeitslosen 15 mehr als vor einem Jahr

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im Kreis Heinsberg ist die Zahl der statistisch erfassten Arbeitslosen zum Schluss des Jahres 2012 wieder leicht angestiegen. Wie die Agentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte, lag sie Ende Dezember bei 8889.

Dies waren 29 mehr als im Vormonat und 15 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote – bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen – liegt unverändert bei 7,0 Prozent. Diesen Wert hatte die Quote auch vor ­einem Monat und ebenfalls bereits vor einem Jahr.

Für die Betreuung von Arbeitslosen sind unterschiedliche Träger zuständig. Arbeitslose, die Arbeitslosengeld erhalten und nicht hilfebedürftig sind sowie Arbeitslose, die keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben, werden dem Rechtskreis Sozialgesetzbuch (SGB) III zugeordnet.

Dies sind im Kreis Heinsberg 3386 Arbeitslose (plus 602 im Vergleich zum Vorjahr). Zum Rechtskreis SGB II gehören die Arbeitslosen, die Leistungen aus der Grundsicherung für Arbeitsuchende beziehen: im Kreis Heinsberg 5503 (minus 587).

4747 Männer und 4142 Frauen

4747 Männer und 4142 Frauen sind arbeitslos, 4860 Personen ohne abgeschlossene Ausbildung, 1059 Menschen unter 25 und 2687 Menschen über 50 Jahre, 3266 Langzeitarbeitslose, 486 Schwerbehinderte und 1181 Ausländer.

Beim Jahresvergleich fällt auf, dass im Laufe des Jahres 2012 die Zahl der arbeitslosen Männer um 125 gestiegen ist, während die Zahl der arbeitslosen Frauen um 110 gesunken ist.

Weniger Langzeitarbeitslose

Eine signifikante Veränderung gab es bei den Langzeitarbeitslosen: Ihre Zahl ging um 569 oder 14,8 Prozent zurück. Der Anteil der Langzeitarbeitslosen an der Gesamtzahl der Arbeitslosen liegt im Kreis aktuell bei 36,7 Prozent. Vor einem Jahr betrug dieser Wert noch 43,2 Prozent.

Bei den Schwerbehinderten gab es im Laufe der vergangenen zwölf Monate einen Rückgang in der Arbeitslosenzahl um 8,5 Prozent, bei den Ausländern hingegen einen Anstieg um 7,3 Prozent.

Die Zahl der gemeldeten offenen Arbeitsstellen belief sich im Kreis Heinsberg mit den drei Arbeitsagenturen in Erkelenz, Geilenkirchen und Heinsberg zum Jahreswechsel auf 989. Dies waren 48 weniger als vor einem Monat und zwölf weniger als vor einem Jahr.

„Zeitversetzt“ wird auch über die Entwicklung bei den Zahlen der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten: Sie lag nach der Angaben im aktuellen Kreisreport der Agentur für Arbeit im März 2012 bei 57781. Dies waren 2297 (oder 4,1 Prozent) mehr als im März des Jahres 2011.

Die Agentur für Arbeit bilanziert auch die weiter gefasste Unterbeschäftigung: Bei dieser Berechnung kommen zu den Arbeitslosen (8889) noch weitere Personengruppen hinzu: Das sind einerseits Personen, die im weiteren Sinne arbeitslos sind, sich aber in der Aktivierung und beruflichen Eingliederung befinden (262) oder von einer vorruhestandsähnlichen Regelung betroffen sind (437).

Andererseits geht es um Personen, die nahe am Arbeitslosenstatus sind: Da geht es um berufliche Weiterbildung inklusive Förderung behinderter Menschen(533), Arbeitsgelegenheiten (177), Fremdförderung (138), Beschäftigungsphase Bürgerarbeit (36), weitere vorruhestandsähnliche Regelungen (201) sowie kurzfristige Arbeitsunfähigkeit (218). Hinzu kommen Personen, die fern vom Arbeitslosenstatus sind, sich aber in Maßnahmen befinden, die gesamtwirtschaftlich entlasten: Gründungszuschuss (48) und Altersteilzeit (107).

8,5 Prozent Unterbeschäftigung

Alles in allem ergibt sich so bei der Unterbeschäftigung eine Gesamtzahl von 11047 Betroffenen; diese Zahl lag vor einem Jahr noch um 258 höher. Die Unterbeschäf­tigungsquote liegt aktuell bei 8,5Prozent.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert