Ministerium würdigt Einsatz des Kulturförderkreises

Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit hatte einen Wettbewerb „Menschen und Erfolge: Orte der Kultur und Begegnung – Ländliche Räume lebens- und liebenswert erhalten“ ausgeschrieben. Der Wegberger Kulturförderkreis Opus 512, der 2014 sein 25-jähriges Bestehen feierte, nahm daran teil – mit Erfolg.

Der Wettbewerb spricht Menschen an, die sich erfolgreich für eine nachhaltige Infrastrukturversorgung in ländlichen Räumen engagieren und so ihre Heimat lebens- und liebenswert erhalten.

Das Ministerium überreichte nun dem Kulturförderkreis Opus 512 die von Ministerin Dr. Barbara Hendricks unterzeichnete Urkunde. Hierzu wurde ausgeführt: „Herausragendes bürgerschaftliches und freiwilliges Engagement trägt in vielfältiger Weise zur Stärkung der kulturellen Vielfalt und zum sozialen Zusammenhalt in ländlichen Räumen bei. Das haben Sie mit Ihrem Projekt eindrucksvoll belegt.

Mit Ihrer Initiative tragen Sie dazu bei, dass unsere Dörfer und kleinen Städte für alle Generationen weiterhin lebenswerte und attraktive Orte zum Wohnen, Leben und Arbeiten bleiben. Für Ihre Teilnahme am Wettbewerb 2014 danke ich Ihnen sehr.“

Der Vorstand von Opus 512 ist „stolz auf diese Auszeichnung“ und wird „alles daran setzen, das kulturelle Angebot für die Bürger der Stadt Wegberg im Besonderen und der hiesigen Region im Allgemeinen weiterhin attraktiv zu gestalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert