Millicher Weihnachtsmarkt lockt selbst Berliner an

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
6737984.jpg
In und rund um die Blockhütte in Hückelhoven-Millich beherrschte weihnachtlicher Budenzauber die Szene. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Millich. Der älteste aktive Weihnachtsmarkt im Kreis ist für nicht Eingeweihte schwer zu finden. Denn er findet mitten im Millicher Wohngebiet am Fasanenweg statt. Wer zum ersten Mal kommt, findet ihn eigentlich eher aus Zufall.

Wenn man ihn aber gefunden hat, taucht man ein in eine vorweihnachtliche gemütliche Welt, in der das Feiern neben dem Kauf eines Weihnachtsbaumes klar im Vordergrund steht. Seit 1990 lädt die Elterngemeinschaft Millich zum vorweihnachtlichen Treiben ein und setzt mittlerweile vor allem auf Stammgäste, wie Uwe Wilbrand erklärte. „Wir haben auch Besucher aus Berlin und anderen Ecken Deutschlands, die wegen uns nach Millich kommen“, betonte er.

Kein Wunder; denn beim Budenzauber in Millich geht es familiär zu. Die Kinder, wegen denen sich die Elterngemeinschaft 1990 gegründet hatte, sind längst erwachsen und neue sind nachgerückt. Am Konzept des Budenzaubers hat sich aber so gut wie nichts geändert. Mittlerweile ist der Zauber um eine „Futterbude“, „Bastelbude“ und ein großes Zelt angewachsen, vor und in dem ausgiebig gefeiert wird. Anfangs wollte man nur zur Unterstützung der Arbeit mit Kindern in Millich Weihnachtsbäume verkaufen.

Mittlerweile kommen so jedes Jahr um die 2000 Euro zusammen, die an verschiedenen Initiativen oder Einrichtungen verteilt werden. So wurden schon das Hospiz und der Jugendtreff Chillhouse mit Spenden bedacht. Für die Kinder gibt es natürlich ein Programm mit Zauberer und Nikolaus, während die Eltern bei Bier oder Glühwein beraten, welchen Baum sie denn wohl kaufen sollen. Die Stimmung hat etwas von Aprés Ski oder privater Geburtstagsfeier – sehr herzlich und auch durchaus ausgelassen. „Da wird auch schon mal bis in den frühen Morgen gefeiert“, sagt Gerd Ewerswalbesloh von der Elterngemeinschaft.

Der Budenzauber findet immer am zweiten Adventwochenende statt. Das bedeutet viel Arbeit im Vorfeld, und viel Besuch. „Es kommen Leute von außerhalb für den Markt zu Besuch, die untergebracht werden wollen. Man hat in der Zeit alle Hände voll zu tun“, erklärt Wilbrand. Im kommenden Jahr feiert der Budenzauber seinen 25. Geburtstag. Wer noch mitmachen will, ist herzlich eingeladen. Informationen erteilt Wilbrand telefonisch unter 0178/8993000 oder per Mail an u.wilbrand@hueckelhoven.net.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert