Mehr Platz für Kreisel schaffen: Haus abgerissen und Grube verfüllt

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
11423706.jpg
Wo an der Kreuzung kürzlich noch ein Haus stand (l.), ist nun zusätzlicher Raum für eine neue Verkehrsführung. Doch noch sind weitere Grundstücksverkaufsverhandlungen durch die Stadt nötig. Foto: Stefan Klassen

Erkelenz-Gerderath. An der Ecke Lauerstraße (L19)/Gerderather Burgstraße soll zukünftig ein Kreisverkehr für mehr Sicherheit im Verkehr sorgen. Die dortige Verkehrssituation hatte in der Vergangenheit schon öfter zu Kritik geführt.

Der Bezirksausschuss hatte schon den Bau eines Kreisverkehrs beantragt. Dies ist nun möglich, da das auf der Ecke liegende Anwesen Lauerstraße 41 zwischenzeitlich abgerissen worden ist. Auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaftsförderung und Betriebe hatte der Hochbauamtsleiter Martin Fauck den Zustand des Gebäudes als „verwahrlost und traurig“ bezeichnet. Ende Oktober war mit der Entrümpelung und dem Abriss des Gebäudes begonnen worden. Mitte November war das Haus verschwunden und fachgerecht entsorgt worden. Die Baugrube und Fundamentlöcher sind mittlerweile mit Füllkies niveaugleich aufgefüllt worden, erläuterte Hochbauamtsleiter Fauck weiter.

Wie der Erkelenzer Bürgermeister Peter Jansen unterdessen kürzlich bei einer Versammlung des CDU-Ortsverbands Gerderath betonte, sei diese Fläche für den Bau eines angemessenen Kreisverkehrs aber noch nicht ausreichend. Weitere Kaufverhandlungen müssten geführt werden. Letztlich sei das Land für den Bau eines Kreisverkehrs an dieser verkehrsreichen Stelle in Gerderath zuständig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert