Mehr Mobilität: Neues Fahrzeug für das Jugendzentrum

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11807407.jpg
Stolz auf seinen kleinen Bus mit neun Plätzen und dankbar denen, die bei der Realisierung geholfen haben, ist das Team des Wassenberger Jugenzentrum „JuZe“. Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg. Mehr Mobilität stand bisher ganz oben auf der Wunschliste des Jugendzentrums Wassenberg, kurz „JuZe“ genannt, das seinen Sitz an der Pontorsonallee in Wassenberg hat. Mit einem Startkapital von 5250 Euro, gewonnen beim Videowettbewerb der Kreissparkasse im vergangenen Jahr, legten JuZe-Leiter Patrick Geiser und sein Team im vergangenen Jahr den Grundstein für ein eigenes Fahrzeug.

Mit weiterer finanzieller Unterstützung durch die Kreissparkasse und den Schul-, Sozial- und Jugendausschuss der Stadt sowie einer Sachspende aus dem Autohaus Sodermanns konnte jetzt ein Kleinbus mit neun Sitzen angeschafft werden.

Nach der Beschriftung präsentierte ihn das JuZe-Team jetzt allen Beteiligten im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Künftig soll es für kleinere Tagestouren mit Jugendlichen genutzt werden, aber auch, um mit dem eigenen Anhänger in den Sommermonaten verschiedene Plätze in der Stadt regelmäßig anzufahren. Mit dabei haben wird das Team ab April sogar seine selbst entwickelte Rennbahn für kleine, ferngesteuerte Fahrzeuge. Dann kann es spannende Rennen geben mit vier kleinen Autos, die die Strecke gleichzeitig befahren können.

Flüchtlinge abholen

„Zusätzlich unterstützen wir die Jugendarbeit vor Ort, indem Vereine, die Jugendarbeit betreiben, beim JuZe den Kleinbus gegen einen Beitrag mieten können“, erklärte Geiser bei der Vorstellung des neuen Fahrzeugs. Darüber hinaus will das JuZe-Team die Integration von Asylbewerbern fördern. Einmal pro Woche sollen Jugendliche aus dem Flüchtlingsheim in Birgelen abgeholt werden, um ihre Freizeit im Jugendzentrum verbringen zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert